Regionalliga Südwest: FSV Frankfurt U23 empfängt Abstiegskonkurrent SC Idar-Oberstein – „In dieser Liga ist alles möglich“

Am Sonntag, den 21. April 2013 steht für die FSV Frankfurt U23 das zweite Heimspiel in Folge an. Zu Gast im Frankfurter Volksbank Stadion ist der aktuelle Tabellensiebzehnte der Regionalliga Südwest, der SC Idar-Oberstein. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr.

Um weiterhin die Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren, benötigt die FSV U23 Zuhause gegen die Rheinland-Pfälzer erneut drei Punkte. Im Hinspiel ist das gelungen: Im Stadion Im Haag gelang der Elf von FSV U23-Trainer Nicolas Michaty ein 3:1-Auswärtssieg. Ein Erfolg, den die Reservemannschaft des FSV im Rückspiel gerne wiederholen würde. Dass das kein einfaches Unterfangen ist, ist Coach Michaty bewusst: „Es kommt sehr auf die Tagesform an. Gegen die Eintracht haben wir durch die Bank einen sehr schlechten Tag erwischt. Kein Spieler hat das gebracht, was er eigentlich bringen kann. So kann auch ein solches Spiel und ein solches Ergebnis erklärt werden. Gegen den SC Idar-Oberstein müssen wir wieder ändern. Wir müssen besser harmonieren und einfach besser Fußball spielen, um am Ende ein besseres Ergebnis zu erzielen.“

Die FSV U23 steht aktuell in der Tabelle vier Plätze vor den Kickern aus der Edelstein-Stadt. Aber das spielt für die Gastgeber keine Rolle: „Die Liga und auch die Mannschaften sollten auf keinen Fall an ihrem Tabellenplatz gemessen werden - gerade die zweiten Mannschaften. Jede Woche kommen Ergebnisse zustande, die so nicht zur erwarten sind. In dieser Liga ist alles möglich.“

Personell kann Michaty auf den kompletten Kader zurückgreifen. Einzig fehlender Spieler ist Felicio Brown Forbes, der noch seine Rotsperre aus dem Spiel gegen Wormatia Worms absitzen muss.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)