Hessenliga: FSV U23 startet mit 0:0-Remis gegen FSC Lohfelden ins Hessenliga-Jahr

Die FSV Frankfurt U23 ist unter ihrem neuen Trainer Slaven Skeledzic mit einem 0:0-Unentschieden beim FSC Lohfelden ins Pflichtspieljahr 2014 gestartet. Somit belegt das Team weiterhin den dritten Tabellenplatz der Hessenliga.

Auf dem stumpfen Kunstrasen in Lohfelden fiel es dem schwarz-blauen Nachwuchsteam schwer, flüssige Kombinationen zu erspielen. Hinzu kamen aggressiv gegen den Ball arbeitende Gastgeber, die durch ihre Kompaktheit wenig Raum für viel versprechende Torchancen zuließen. Durch die konsequente Defensivarbeit kam in Reihen des FSV oft der letzte oder vorletzte Pass nicht an. Der FSC Lohfelden beschränkte sich vorwiegend auf die eigene Defensive, so dass am Ende ein torloses Remis stand.

„Das 0:0 geht in Ordnung. Der FSC Lohfelden hat uns wirksam vom deren Tor ferngehalten und wir haben uns teilweise durch deren körperbetontes Spiel beeindrucken lassen. Sie haben uns dadurch aus dem Spielrhythmus gebracht. Andererseits haben wir sie auch deren Stärke - der Standardsituation - beraubt, in dem wir diese nicht produziert haben. So müssen und können wir mit diesem Punkt letztendlich leben“, lautete Skeledzics Fazit nach der Partie.

FSV Frankfurt U23 Startaufstellung: 24 Pellowski, 6 Ahamed, 7 Azaouagh, 8 Alikhil, 9 Nefiz, 10 Ehlert, 15 Belegu, 17 Kaffenberger, 18 Henrich, 20 Ballmert, 23 Ernst.

Wechsel:
55. Min.: 29 Benamar für 6 Ahamed
72. Min.: 11 Baku für 9 Nefiz
89. Min.: 5 Sembene für 8 Alikhil

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)