Kreispokal: Die SG Hoechst bezwingt den FC Marxheim und zieht ins Viertelfinale ein

Im ersten Achtelfinale des Kreispokals setzte sich die SG Hoechst beim FC Marxheim letztlich verdient mit 5:2 durch. Am Ende fiel der Sieg aber etwas zu deutlich aus, denn zur Pause führte der gut mitspielende und kämpferisch überzeugende Kreisoberligist. Branko Maric brachte die Gäste in Führung, doch Johannes Weilbächer glich für die Gastgeber aus und nach einem Eigentor von Ibrahim Ciftci führte der Außenseiter sogar zur Pause mit 2:1.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Höchster den Druck und drehten die Partie noch. Ivanilson Teca Feijo, erneut Maric, Marvin Da Silva und Kamil Karasahin erzeilten die Tore für die SG Hoechst. Ali Mahboubi verschoss sogar noch einen Foulelfmeter.

Durch diesen Sieg zogen die Höchster bereits in Viertelfinale ein. Dort treffen sie auf den Sieger der Partie zwischen dem BSC Altenhain und dem 1. FC Eschborn.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)