Kreisliga C: Ein Spiel am Samstag, das restliche Programm steigt am Sonntag

In der Kreisliga C geht es bereits am Samstag weiter. Die Sportfreunde Dankesrangers Schwanheim empfangen um 19 Uhr Fortuna Höchst. Die Schwanheimer peilen in dieser Partie nach einer Unentschieden und einer Niederlage den ersten Saisonsieg an.

Am Sonntag erwartet Tabellenführer SG Hoechst II am Sonntag (13.15 Uhr) den SV Hofheim II und möchte die Spitzenposition verteidigen. Doch das wird keine einfache Sache für die Höchster. Trainer Tekin Baylan hofft auf einige Verstärkungen aus dem Gruppenliga-Kader. Zuletzt waren „Oben“ fast alle Mann an Bord, sodass sich Baylan regelmäßig über Unterstützung freuen durfte.

Neben den Höchstern besitzt lediglich der Rote Stern Hofheim noch eine weiße Weste. Nach zwei Siegen aus den ersten beiden Partien ist der Rote Stern momentan das Team der Stunde in der C-Liga. Und auch im Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den FC Mammolshain dürfen sich die Hofheimer etwas ausrechnen. Bei einer Niederlage oder einem Punktverlust der Höchster möchte der Rote Stern zur Stelle sein und nur zu gerne die Spitze in der C-Liga übernehmen.

Auch Creu Höchst möchte oben dran bleiben. Die Mannschaft von Trainer Mano Gonzalez hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Am Sonntag (15 Uhr) muss nun aber erst einmal die Hürde Primavera Hofheim genommen werden. Es wird mit einem offenen Schlagabtausch gerechnet. Im Interview mit dem Mittelkreis tippte Creu-Mittelfeldspieler Natu Wolderufael gar auf ein 8:3 für sein Team. Abwarten, ob annähernd so viele Tore fallen werden.

Außerdem spielen am Sonntag in der C-Liga noch:

FC Schwalbach II - SV Kriftel II (13.15 Uhr)

SGN Diedenbergen II - SG Bad Soden II (13.15 Uhr)

Espanol Kriftel - FSC Eschborn (15 Uhr)

SF Vockenhausen  - Vikt. Sindlingen II (15 Uhr)

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)