Interview: Oktay Zülküflü (FC Lorsbach)

Am Sonntag steht in der Gruppenliga das Derby zwischen dem FC Lorsbach und der TuRa Niederhöchstadt auf dem Programm. Nach zwei Heimniederlagen in Folge gelang den Lorsbachern am letzten Wochenende wieder ein Sieg. Die Mannschaft scheint für das Nachbarschaftsduell gegen schwächelnde Niederhöchstädter gerüstet zu sein. Vor dem Derby unterhielt sich der Mittelkreis mit Lorsbachs Offensivspieler Oktay Zülküflü.

Mittelkreis: Durch das 4:1 gegen Walluf habt ihr wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Warum lief es vorher zu Hause bei zwei Niederlagen nicht rund?

Zülküflü: Der 1. FC Lorsbach hat die Gegner bei den 2 Niederlagen zu locker genommen. Aber auch Niederlagen verkraften wir und stehen wieder auf, wie man gegen Walluf gesehen hat.

Mittelkreis: War der Sieg gegen Walluf verdient?

Zülküflü: Der Sieg gegen Walluf war auf jeden Fall verdient. Obwohl wir in der 2. Halbzeit zurücklagen, haben wir das Spiel noch auf 4:1 gedreht.

Mittelkreis: Du bist doch Stürmer. Wieviele Tore hast Du Dir in dieser Saison vorgenommen?

Zülküflü: Da ich momentan kein Stürmer bin, kann ich dazu nicht viel sagen. Aber über die Tore mache ich mir keine Gedanken, egal wer die Tore schießt, Hauptsache wir holen 3 Punkte.

Mittelkreis: Was ist für den FC Lorsbach in dieser Saison noch möglich?

Zülküflü: Für den FC Lorsbach ist noch alles möglich! Jeder schlägt jeden in dieser Liga!

Mittelkreis: Am Sonntag kommt es zum Derby gegen TuRa Niederhöchstadt. Folgt da der nächste Sieg?

Zülküflü: Da wir uns gut auf die Spiele vorbereiten und wir einen guten Zusammenhalt haben, glaube ich fest an einen Sieg gegen Niederhöchstadt.

Mittelkreis: Dein Tipp?

Zülküflü: 3:0 für Lorsbach.

 

 

Ein Kommentar für “Interview: Oktay Zülküflü (FC Lorsbach)”

  1. Michael

    Momentan erlebt er seinen zweiten Frühling in der Defensive. Hoffe er trifft nicht zu oft das Tor in seiner Nähe :-)

    Aber ne Kiste ist das Interview wert :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)