Gerüchteküche: Gert Lenz neuer Trainer beim FC Lorsbach II?

Angeblich soll der FC Lorsbach II einen neuen Trainer haben. Nach dem Rücktritt von Mehmet Tunay Somun soll der bisherige Torwarttrainer Gert Lenz das Traineramt beim B-Ligisten übernommen haben. Angeblich hat Lenz seinen Dienst bereits angetreten. Der Mittelkreis bleibt an diesem Thema dran.

7 Kommentare für “Gerüchteküche: Gert Lenz neuer Trainer beim FC Lorsbach II?”

  1. kreisliga b

    eigentlich sinnlos sich auf eine diskussion hier einzulassen, aber wer ein wenig genauer hinsehen würde, würde direkt erkennen, dass man sich in der gesamten runde noch nie mit spielern „beschmückt“ hat, sondern jeder eingesetzte spieler entweder zum festen kreis der 2. mannschaft gehört oder aus verletzungsgründen zunächst in der 2. mannschaft wieder spielpraxis bekommen hat. wenn man es so nötig hätte, frage ich mich wieso ein burakcin noch keine 2. mannschaft gespielt hat.
    also hört auf mit dem kindergarten, wie „beobachter2“ schon sagte, diese variante ist dann sicherlich nicht besser ;)

    Antworten
  2. Fußballfan aus Hofheim

    @ Beobachter

    Jeder Verein der eine erste und eine zweite Mannschaft oder noch mehr Mannschaften im Spielbetrieb hat praktiziert dies. „Schmücken“ ist der falsche Ausdruck.
    Ich bezeichne dies eben als Chance sich zu beweisen. Wer nach längeren Verletzungspausen wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigt der muss seinem Trainer erst einmal beweisen, dass dieser wieder auf ihn bauen kann – aus Sicht des Spielers „sollte“. Um Spiel- und Wettbewerbspraxis zu sammeln ist es legitim und auch gewollt, dass Spieler aller Klassen (von der Bundesliga bis zur C-Klasse) in den zweiten/dritten Mannschaften der Vereine sich wieder das nötige Gefühl erarbeiten.
    Wer als Spieler über einen längeren Zeitraum den Ansprüchen der jeweiligen Klasse nicht entspricht muss eben damit rechnen auch einmal in der unterstellten Riegen spielen zu müssen.
    Auch sind oft Personalprobleme mitverantwortlich für diese Praxis – man bekommt einfach nicht genügend Spieler für die „Zweite“ zusammen und lässt die Ersatzspieler der „Ersten“ eine Halbzeit spielen.

    Deswegen sage ich „Schmücken“ ist der falsche Ausdruck. Oder ist der Herr Beobachter der Meinung, Vereine wie der FC Bayern München lassen (wie damals geschehen) einen Luca Toni in der zweiten Mannschaft als Schmuckstück auflaufen? Lässt Borussia Dortmund einen Kapitän Kehl nach langer Verletzungspause als Schmuckstück beim BVB II auflaufen?
    In keinem Fall. Dies dient einzig dem Zweck des Heranführens an die Anforderungen des Spielbetriebs in den höheren Klassen.

    Antworten
  3. Beobachter2

    Und…das ist genauso legitim,wie wenn B-Ligisten aktuelle Gruppenligaspieler abwerben und sich mit ihnen „schmücken“. Nicht wahr Beobachter?

    Antworten
  4. Nordseekapitän

    Mein Gott, was eine Diskussion ständig über den Einsatz von 1. Mannschaftsspielern. Dies ist eindeutig vom Verband deklariert und
    es ist nichts Verwerfliches Spielern in der Zweiten eine Spielmöglichkeit zu geben, das machen doch alles so. Und selbst wenn man die Zweite damit nur stärken will, ist das solange man die Regeln einhält völlig legal. Konzier doch einfach neue Statuten und schlag sie dem Verband vor und wenn dies Anerkennung findet dann werden diese Statuten auch geändert.

    Antworten
  5. Beobachter

    ..abwarten…
    Und…sollte nicht schwer sein wenn man bedenkt das sich die 2er in DEN Spielen gerne mit Spielern des Gruppenligisten „schmückt“.

    Antworten
  6. MTK-Kenner

    Eine gute Entscheidung der Verantwortlichen,er ist schon sehr lange im Geschäft und im Verein.Sehr wahrscheinlich wird es der Mannschaft nochmal einen Schub geben und sie werden nach der guten Hinrunde jetzt endgültig um den Aufstieg mitspielen. Favorit bleibt aber die DJK Zeilsheim.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)