Auch der Abstiegskampf ist spanned; Packende Duelle stehen in der Kreisliga A, Nordwest bevor

Bei zwei Absteigern darf sich nach dem momentanen Tabellenstand noch nicht einmal der Tabellensechste sicher über den Klassenerhalt sein.

24 Punkte hat der Vorletzte, FC Maroc Frankfurt, auf dem Konto. Das sind nur neun Punkte weniger, als der Sechste, FC Kalbach II. Bei noch fünf ausstehenden Spielen und 15 zu vergebenden Punkten befindet sich quasi die halbe A-Liga, Nordwest noch in Abstiegsgefahr.

Der FC Maroc Frankfurt möchte sich am Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen den Zwölften, SV Mosaik Frankfurt (25 Punkte) ebenso freischwimmen, wie die anderen Abstiegskandidaten.

So könnte der FV Hausen II (25 Punkte) im Duell mit dem einzigen schon feststehenden Absteiger, TuS Nieder-Eschbach (8 Punkte) einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib machen. Genauso hofft Makkabi Frankfurt II (24 Zähler) auf zumindest einen Punkt im Heimspiel gegen Makedonija Frankfurt von Platz fünf der Tabelle.

Außerdem treffen sich im Mittelfeld der Tabelle die SG Harheim (9.) und die SG Frankfurt (10.). Mit 32 Zählern hat das gastgebende Harheim fünf Punkte mehr auf dem Konto als der kommende Gegner. Der Tabellensiebte Corumspor Frankfurt (33 Punkte) könnte sich mit einem Heimsieg gegen Sandzak Frankfurt (Dritter mit 44 Punkten) aller Abstiegssorgen endgültig entledigen. Die SG Praunheim empfängt im Heimspiel DJK SW Griesheim.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)