Regionalliga Südwest: Mannheim will Minimalchance auf Relegation wahren

Auf eine Niederlage der SV 07 Elversberg muss auch der SV Waldhof Mannheim hoffen, der heute (ab 19 Uhr) mit einem Sieg beim abstiegsbedrohten SC Idar-Oberstein die Minimalchance auf eine Qualifikation zur Aufstiegs-Relegation wahren und damit den Druck auf die zweitplatzierten Saarländer erhöhen kann. Zumindest für eine Nacht könnten die „Waldhof-Buben“ den Rückstand auf Elversberg bis auf einen Punkt verringern. Die Mannheimer sind aktuell bereits seit elf Partien ungeschlagen. Sie siegten zuletzt sogar dreimal, ohne dabei ein Gegentor hinnehmen zu müssen. Trotz einer Serie von inzwischen schon elf Spielen ohne Dreier glaubt der Tabellenvorletzte aus Idar-Oberstein noch immer an den Klassenverbleib. „Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist“, so SCI-Trainer Sascha Hildmann und Mittelfeldspieler Christoph Schmell ergänzt: „Wir werden jetzt nicht aufgeben.“ Idar-Obersteins Innenverteidiger Paul Garlinski darf wegen einer Gelb-Rotsperre nicht auflaufen.

Nur noch einen Sieg ist der Aufsteiger FC 08 Homburg vom sicheren Klassenverbleib entfernt. Der soll möglichst schon im Heimspiel gegen Schlusslicht FC Bayern Alzenau eingefahren werden. Für die Saarländer spricht dabei ihre Heimbilanz. 27 seiner 42 Punkte sammelte der FCH vor eigenem Publikum. Den Gästen, die nur noch theoretische Chancen auf ein weiteres Jahr in der Regionalliga Südwest besitzen, fehlt neben den langzeitverletzten David Lange und Dirk Berresheim auch der gelbgesperrte Spielmacher Max Grammel.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)