Hessenliga: Eintracht Stadtallendorf triumphiert im Kellerduell – FC Eddersheim am Boden!

Ahmet Marankoz war der Mann des Tages aus Sicht der Gastgeber. Vor allem im Sturm drückte bei Eintracht Stadtallendorf bislang der Schuh. Im Kellerduell gegen den FC Eddersheim schoss Marankoz sein Team beim 4:2-Sieg mit drei Treffern fast im Alleingang zum Sieg.

Nach 20 Minuten brachte Marankoz die Eintracht in Führung, kurz vor der Pause ließen Dennis Lepper und erneut Marankoz das 2:0 und das 3:0 folgen. Damit war die Messe fast schon gesungen.

Doch der Aufsteiger aus Eddersheim kam noch einmal zurück ins Spiel. Julien Antinac und Patrick Dietz machten mit ihren Toren in der 72. Und 76. Minute die Partie innehrlab weniger Augenblicke wieder spannend. Plötzlich war wieder Feuer im Kellerduell.

Erneut Marankoz sicherte Eintracht Stadtallendorf mit dem 4:2 in Schlussminuten aber den wichtigen Dreier.

Während in Stadtallendorf kollektives Durchatmen herrschte und das rettenden Ufer nicht mehr weit ist, fiel der FC Eddersheim weiter zurück und benötigt als abgeschlagenes Schlusslicht nun eine Serie.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)