Jugend MTK: Turniersieg der G-Junioren von Viktoria Kelsterbach am Tag der Deutschen Einheit

Mittelkreis erreichte folgeder Bericht der Viktoria Kelsterbach:

Turniersieg und Derbysieg bei strahlendem Sonnenschein

G-Junioren und Erste Mannschaft feiern tolle Erfolge am Nationalfeiertag

Die Wettervorhersagen hatten sich bewahrheitet: bei strahlendem Sonnenschein verlebten die Besucher des Kelsterbacher Sportparks am deutschen Nationalfeiertag ein tolles Fußballfest. Die ersten Helfer waren bereits um 7 Uhr mit Aufbau und Vorbereitungen beschäftigt. Viele hilfreiche Hände sollten dafür sorgen, dass der Viktoria-Herbstcup 2013 für alle Gäste ein schönes Erlebnis wird.

Kaum hatten die ersten Sonnenstrahlen den Frühtau getrocknet, da trafen auch schon die ersten Gäste ein. Aus Frankfurt, Mörfelden, Geinsheim, Okriftel, Fischbach, Bleidenstadt, Oberursel und Heusenstamm hatten sich insgesamt 14 Mannschaften angemeldet - und alle kamen.

Pünktlich um 9 Uhr ertönte der erste Pfiff der Turnierleitung. Insgesamt 42 Spiele standen auf dem Plan, ausgespielt in zwei Gruppen, und bald wuselten überall im Sportpark kleine und noch kleinere Kicker herum. Für die Zeit zwischen den Spielen standen den jeweils spielfreien Mannschaften eine Torwand sowie mehrere kleine Fußballtore zum Zeitvertreib zur Verfügung.

Die längsten Schlangen bildeten sich jedoch an den Waffeleisen und der Pommes-Maschine. Soviel Fußball am frühen Morgen machte Hungrig und die fleißigen Eltern der gastgebenden G-Junioren hatten alle Hände voll zu tun. Neben Waffeln und Pommes war besonders der heiße Kakao ein Renner, lagen doch die Temperaturen trotz Sonnenscheins zunächst deutlich unterhalb von 10° C. Schon nach einer Stunde hieß es: "Milch alle, Kaffeepulver alle!"

Dabei hatten die Planer des Turniers durchaus reichlich eingekauft, doch mit diesem starken Zuspruch konnte wohl niemand rechnen. Aber auch dieser kurzfristige Engpass wurde rasch überwunden: sämtliche heimischen Vorräte an Milch und Kaffee wurden geplündert, zahlreiche Portionen Waffelteig noch nachgerührt und am Ende wurden jedenfalls alle satt.

Der sportliche Teil des Viktoria-Herbstcup 2013 gestaltete sich überaus fair und ansehnlich. Die jungen Spieler boten tollen Fußball und leidenschaftliche Zweikämpfe. Die mitgereisten Eltern und Großeltern unterstützten ihre Mannschaften von der Tribüne aus lautstark und die Trainer und Betreuer waren mit großem Engagement bei der Sache.

Die Kelsterbacher G-Junioren schlugen sich beachtlich. Nachdem in der aktuellen Freundschaftsrunde in der laufenden Saison bereits beachtliche Ergebnisse erzielt wurden, waren die Erwartungen für diesen Turniertag auf eigenem Platz hoch. Alles andere als der Turniersieg, bei aller Bescheidenheit, wäre eine Enttäuschung gewesen.

Die jungen Kicker um das Trainerteam Frank Börner und Özkan Tamer enttäuschen ihre Fans nicht: mit 18:6 Toren und fünf gewonnenen Spiele im Rücken ging es in das alles entscheidende letzte Spiel gegen den direkten Konkurrenten um den Gruppensieg, die SG Obererlenbach. Nach spannenden zwölf Minuten war auch dieses schwere Stück Arbeit mit einem 2:2-Unentschieden geschafft - und der Turniersieg in der Gruppe A errungen.

Die Freude der Spieler, Betreuer und Eltern kannte keine Grenzen und die Siegerehrung wurde ein großes Erlebnis für die Nachwuchsspieler vom Untermain. Mit 16 Punkten aus sechs Spielen und einer Torbilanz von 20:8 konnten alle hochzufrieden sein.

Turniersieger in der Gruppe B wurde die Spvvg. 05 Oberrad mit 15 Punkten und 12:1 oren.

Tolle Pokale für die drei Erstplatzierten jeder Gruppe, Medaillen und kleine Süßigkeiten für die Spieler aller Mannschaften, Glückwünsche und Dankadressen an die zahlreichen Helfer beendeten dieses tolle Turnier.

Anschließend galt es, den Sportpark in Windeseile für das um 16 Uhr anstehende Derby in der Verbandsliga Mitte zwischen der Viktoria und dem FC Eddersheim umzurüsten. Auch hier waren wieder viele Helfer, sowohl aus der Jugendabteilung, als auch vom Sportparkteam und aus dem Bereich der Aktiven zugange und bereits nach kurzer Zeit erinnerte kaum noch etwas an den Viktoria-Herbstcup 2013.

Nachdem einige Spieler der Verbandsliga-Mannschaft und der Zweiten Mannschaft bereits beim G-Junioren-Turnier am Vormittag als Schiedsrichter großartige Unterstützung geleistet hatten, stand nun das eigene, mit großer Spannung und Vorfreude erwartete, Spiel gegen den Nachbarn von der anderen Mainseite an.

Lange blieb es hier spannend, doch am Ende des Tages konnten sich auch hier die Kelsterbacher Spieler und Fans über ein knappes aber hochverdientes 2:1 freuen.

Einen gelungeneren Ausklang dieses tollen Fußballtages hätte sich niemand wünschen können.

Hier die einzelnen Spielberichte mit Viktoria Kelsterbach-Beteiligung:

Im ersten Spiel starteten die G-Junioren gegen SFD Schwanheim wie gewohnt mit Vollgas und gingen durch Carl Wiegand mit 1:0 in Führung. Im Anschluss gelang Max Pfister das 2:0 und kurz darauf erhöhte Ilay Soytürk zum 3:0. Auch Carl Wiegand trug sich in gleich im ersten Spiel in die Torschützenliste ein und erhöhte auf 4:0. Danach erhielten die Torschützen eine Auszeit und die kleinsten der Kleinen (Jahrgang 2008) kamen alle zum Einsatz, wodurch die Schwanheimer etwas mehr Spielraum hatten und letztlich noch auf 4:2 herankommen konnten.

Ähnlich verlief das zweite Spiel: 1:0 durch Ilay Soytürk, 2:0 + 3:0 durch Ahmet Tamer, 4:0 erneut Ilay Soytürk, danach erzielte auch Max Pfister wie gewohnt seine Tore zum 5:0 + 6:0, anschließend gelang dem Gegner aus Mörfelden (SKV) noch der Ehrentreffer zum 6:1.

Nicht ganz so einfach war die Sache im dritten Spiel gegen Eintracht Oberursel. Zahlreiche Chancen wurden hier von den Gastgebern nicht genutzt, was Oberursel konsequent zum 1:0-Führungstreffer nutzte. Zum ersten Mal in der laufenden Saison waren die Nachwuchskicker der Viktoria damit in einen Rückstand geraten. Dann legten sie aber den Hebel um, spielten wieder ihr gewohntes Angriffsspiel und machten durch einen Doppelschlag von Max Pfister klar, dass die Kelsterbacher G-Junioren in dieser Saison doch nicht so leicht zu schlagen sind.

Die Führung im Spiel gegen den SV Fischbach erzielte auch gleich wieder Max Pfister, ihm folgte Ilay Soytürk zum 2:0, wiederum gefolgt von Max Pfister zum 3:0, bis schließlich Fischbach zum 3:1-Endstand anschließen konnte.

Im fünften Spiel des Tages gegen Germania Okriftel durften dann alle Offensivkicker nochmals ihr Tor erzielen: Carl Wiegand zum 1:0, Max Pfister zum 2:0 und Ilay Soytürk zum 3:0. Die Okrifteler wurden total überrannt und kamen erst am Ende leicht ins Spiel und erzielten noch das 3:1.

Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt als vor dem sechsten und letzten Spiel klar war, dass ein Sieg oder Unentschieden zum Turniersieg aussreichen würden. Im direkten Vergleich mit dem Tabellennachbarn SG Obererlenbach ging es nun um die sprichwörtliche Wurst. Gleichwohl hatten die Gastgeber das Spiel doch scheinbar ein wenig unterschätzt. Zwar gingen die Kelsterbacher durch zwei Tore von Ilay Soytürk mit 2:0 in Führung, nahmen dann aber wohl etwas verfrüht die Leistungsträger vom Platz und ließen es noch einmal eng werden.

Es folgten der Anschlusstreffer und schließlich auch noch der sehr unglückliche Ausgleich durch die Obererlenbacher, danach aber retteten die Kelsterbacher immerhin dieses Unentschieden über die Ziellinie und konnten damit den Turniersieg sichern.

Spieler, Trainer und Eltern waren überglücklich und hoch erfreut über diesen großartigen Erfolg. Nachdem die Saison in den Punktspielen schon hervorragend läuft konnten die fünf- und sechsjährigen Spieler, unterstützt von ihrem vierjährigen Joker Linus Friedrich, nun vor heimischer Kulisse endlich auch den sehnlichst herbeigewünschten Turniersieg erringen.

Es spielten:

Nasir Bosehmad, Max Pfister (8), Ilay Soytürk (7), Ahmet Tamer (2),Carl Wiegand (3), Arda Akpinar, Mouad Boudrahim, Younes Kaddouri, Ayse Serefli, Linus Friedrich, Ben Wiegand, Lukas Börner, Niklas Hardt.

 

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)