Giganten-Duell in der Regionalliga Süd; Eintracht Frankfurt U23 fährt zur SG Sonnenhof Großaspach

Der Bundesliga-Gipfel zwischen Dortmund und Bayern ist kaum vorbei, da bereitet sich zumindest die Regionalliga Süd auf den nächsten Kracher vor.Der Tabellenzweite, SG Sonnenhof Großaspach, empfängt am Sonntag um 18 Uhr Eintracht Frankfurt U23. Die beiden Spitzenteams werden in der Tabelle lediglich durch drei Punkte getrennt. Während die Gastgeber 59 Punkte auf dem Konto haben, weist die Mannschaft von Trainer Oscar Corrochano 56 Zähler auf.

Dafür, dass das Giganten-Duell ähnlich spannend und nervenaufreibend wird wie der Bundesliga-Gipfel, sprechen mehrere Fakten.

Fakt 1: Die SG Sonnenhof Großaspach hat nach der 1:2-Hinspielniederlage noch eine Rechnung mit den Frankfurtern offen.

Fakt 2: Eintracht Frankfurt U23 steht trotz des Hinspielsiegs mit Toren von Marcos Alvarez und Ugur Albayrak hinter dem Konkurrenten und scharrt mit den Hufen

Fakt 3: Die beiden Teams wissen die Top-Tojäger der Liga in ihren Reihen. Nicolo Mazzola traf für die SG Sonnenhof Großaspach schon 16 Mal ins Schwarze, Elia Soriano hat auf der Gegenseite nur drei Treffer weniger erzielt.

Fakt 4: Mit 62 erzielten Toren darf der Tabellenzweite die beste Offensive der Liga sein Eigen nennen. Dicht gefolgt von Eintracht Frankfurt U23 mit 56 Toren, traf die SG Sonnenhof Großaspach das gegnerische Tor am besten.

Fakt 5: Beide Teams schossen sich über Ostern warm. Die Gastgeber fertigten den FSV Frankfurt U23 mit 5:0 ab. Eintracht Frankfurt U23 siegte klar mit 3:0 gegen den SV Waldhof Mannheim. Zuvor hab es für die Frankfurter ein 7:3 in Karlsruhe.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)