Alle Artikel zu: Türk. FC Hattersheim

Gruppenliga: Ein Derby jagt das Nächste

In der Gruppenliga Wiesbaden ist der Main-Taunus-Kreis in dieser Saison so gut vertreten wie schon lange nicht mehr. Sieben Mannschaften aus dem heimischen Kreis sind dabei. Das erste Derby steigt gleich am ersten Spieltag. Germania Schwanheim empfängt die TuRa Niederhöchstadt. Richtig rund geht es wohl am Weiterlesen

Mehmet Satik trainiert den SV Flörsheim

Der SV Flörsheim aus der Kreisliga A soll nach Mittelkreis-Informationen einen neuen Trainer verpflichtet haben. Der ehemalige Spieler Mehmet Sadik, der auch schon für Türk Hattersheim im Main-Taunus-Kreis aktiv war, wird die Mannschaft in der kommenden Runde betreuen. Sadik tritt damit die Nachfolge von Asif Razi an, der die Mannschaft in der vergangenen Spielzeit trainierte. Zudem steht die Mannschaft vor einem enormen Umbruch. Es soll zahlreiche Abgänge geben.

Engin Arslan zum Türkischen SV Wiesbaden?

Folgt Engin Arslan seinem ehemaligen Trainer Cem Karaca zum Verbandsligisten Türkischer SV Wiesbaden? Nachdem es zahlreiche Abgänge bei Türk SV Hattersheim geben soll, könnte der Verein auch seinen besten Torjäger verlieren. Gerüchteweise soll Engin Arslan – und auch sein Bruder Mehmet – ganz oben auf der Wunschliste der Wiesbadener stehen. Aber auch Verbandsligist TSG Wörsdorf mit dem ehemaligen Eschborner Burhanettin „Spezi“ Kaymak soll Interesse an Torjäger Arslan haben.

Wer trainiert Türk Hattersheim in der neuen Saison?

Cem Karaca ist nicht mehr Trainer bei Türk Hattersheim. Zum Saisonende trennten sich die Wege des Ex-Profis und den Hattersheimern. Karaca wird in der kommenden Saison den Verbandsligisten Türkischer SV Wiesbaden trainieren. Auf der Suche nach einem Nachfolger schien Türk Hattersheim vor einigen Wochen bereits fündig geworden zu sein. Der ehemalige Spieler Musa Haslak sollte auf Karaca folgen. Weiterlesen

Der SV Zeilsheim rüstet weiter auf

Nach dem bitteren und wohl auch unnötigen Abstieg aus der Verbandsliga in die Gruppenliga peilen die Zeilsheimer den direkten Wiederaufstieg an. Wichtige Spieler wie Cevat Temur, Hicham El Mrhanni, Torwart Christoph Weber oder Mohammed Ayadi konnten gehalten werden. Zudem schlugen die Zeilsheimer schon kräftig auf dem Transfermarkt zu. Soufian Houness und Armando Aguirre kommen vom FC Eddersheim, Kolja Schick spielte zuletzt bei Türk Hattersheim. Nun wurde bekannt, dass die Zeilsheimer einen weiteren hochkarätigen Angreifer verpflichtet haben. Von Gruppenligist Germania Weilbach kehrt Stürmer Driss El Khalfiou zurück an die Lenzenbergstraße. Bereits vor einigen Jahren war El Khalfioui schon für die „Grünen“ am Ball.