Krombacher Kreispokal: Wackelige Favoriten in der zweiten Runde des Frankfurter Kreispokals

In der Zweiten Runde des Krombacher Kreispokals gab es gestern fünf weitere Partien, in denen sich die Außenseiter meist gut schlugen, am Ende aber doch mit leeren Händen dastanden. Der neugegründete Frankfurter B-Ligist SC Riedberg traf auf den neuen A-Ligisten BSC SW Frankfurt.  Auf der neu angelegten Riedberger Sportanlage im Norden Frankfurts starteten die Gastgeber aus der Kreisliga B furiosund lagen doch bereits nach elf Minuten mit 0:2 zurück.

In der 5. Spielminute traf Marcel Brand mit einem strammen Schuß, 6 Minuten später gelang El hanafi El Mimouni per Kopf bereits der zweite  Treffer für den klassenhöheren BSC SW Frankfurt.

Die Gäste vom Rosegger spielten konzentriert. Noch vor der Pause gab es weitere Chancen, bei der Abdelilah El Karouia noch die größte mit einem Strafstoß vergab. Als sich die Gäste zu sehr in Sicherheit wähnten, schaltete der SC Riedberg einen Gang zu und konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Hakan Bingoel vergab für den BSC SW Frankfurt einen weiteren Elfmeter.

Und wenn man im Fußball vorne nicht trifft, kassiert man bekanntlich hinten selbst Gegentore. In Unterzahl markierte der SC Riedberg der 81. Minute den Anschlußtreffer, nachdem sich die BSC Defensive bei einem langen Ball verschätze. Mit dem Schlußpfiff trafen die Riedberger sogar zum vielumjubelten Ausgleich der die Verlängerung bedeutete.

In dieser setzte sich der A-Ligist allerdings gegen die dezimierten Riedberger klar durch. Volkan Ünlücifci (2), und Marcel Brand mit ebenfalls 2 weiteren Treffern schossen den BSC in die Runde der letzten 16.

Die weiteren Ergebnisse aus den gestrigen Pokalspielen lauten:  Tempo Frankfurt - Germania Enkheim 2:3, TSG Nieder-Erlenbach - SG Bornheim 0:3, TSG Frankfurter Berg - FC Kalbach 0:7, Weißblau Frankfurt - SG Westend 2:4.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)