Regionalliga Südwest: 1. FC Eschborn und Bayern Alzenau trennen sich mit 3:3

Im Kellerduell der Regionalliga Südwest trennten sich der 1. FC Eschborn und Bayern Alzenau mit einem 3:3. Beide Teams waren mit dem Ergebnis nicht zufrieden.

Alzenau führte bis zur dritten Minute der Nachspielzeit mit 3:2, ehe Torwart Patrick Emmel ein fataler Patzer unterlief und Zahit Findik doch noch das 3:3 ermöglichte.

Alzenau erwischte den besseren Start und führte durch Ernesto Cavallo und Marco Di Maria schon nach einer Viertelstunde mit 2:0. Rouven Leopold schafft noch vor der Pause das 1:2 für Eschborn und Christopher Nguyen traf nach einer Stunde zum 2:2. Die Partie drohte nun zu kippen. Doch Alzenau kam noch einmal zurück  und durch Di Maria in der 76. Minute zum 3:2. Zum Sieg reichte aber auch dieser Treffer nicht!

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)