Regionalliga Südwest: Spielfreudige Eintracht gewinnt Test in Dörbach mit 10:0, Christoph Anton vier Mal erfolgreich

Südwest-Regionalligist Eintracht Trier landete im sechsten Vorbereitungsspiel einen Kantersieg. Beim Bezirksligisten SV Dörbach siegte die Mannschaft von Roland Seitz am Dienstagabend vor 200 Zuschauern mit 10:0 (5:0). Dabei hatte der Cheftrainer erfahrene Kräfte wie Torge Hollmann, Baldo di Gregorio, Alon Abelski und Andreas Lengsfeld geschont. Doch die junge Garde im Kader, die von einigen U23-Leihgaben unterstützt wurden, nutzte ihre Chance, wie sich Co-Trainer Rudi Thömmes freute. “Die Jungs haben ihre Sache sehr gut gemacht.” Besonders Christoph Anton spielte sich mit vier Treffern in den Vordergrund und verdiente sich auch ein Lob von Dörbachs Trainer Rudi Jung: “Wir haben ihn zu keiner Sekunde in den Griff bekommen.” Testspieler Markus Fuchs brachte den SVE bereits nach zwei Minuten in Führung, ehe die Festspiele von Anton begannen. Innerhalb von 20 Minuten baute er den Vorsprung mit einem lupenreinen Hattrick (13., 19., 33.) aus. Fuchs stellte anschließend den Halbzeitstand von 0:5 her (39.). Im zweiten Durchgang, in dem Trainer Seitz mehrere Akteure aus der Rheinlandliga einwechselte, war dann Angreifer Burak Sözen an der Reihe, der früh einen Doppelpack schnürte (48., 54.). Wieder Anton (65.), erneut Sözen (76.) und Christopher Spang nach einem verwandelten Foulelfmeter (82.) erzielten die weiteren Tore für spielfreudige Trierer. Ebenfalls zum Einsatz kamen für die Eintracht drei Probespieler. Neben Markus Fuchs, mit dem laut Vorstandsmitglied Wilhelmi weiter Gespräche geführt werden, kehrte Henry Onwuzuruike (zuletzt SV Darmstadt 98) nach einer Verletzung ins Training zurück. In Dörbach stand der Offensivspieler 45 Minuten auf dem Platz. Ganz neu präsentierte sich mit Armin Lulic (25) ein Innenverteidiger, der zuletzt für den slowenischen Zweitligisten NK Krsko gegen den Ball trat. “Ich gehe davon aus, dass sie in den nächsten Tagen weiter mit der Mannschaft trainieren werden”, so Vorstandsmitglied Ernst Wilhelmi.

Das nächste Testspiel der Eintracht wird am kommenden Samstag, 21. Juli, im Rahmen des Stadionfestes ausgetragen. Dann ist West-Regionalligist 1. FC Köln II zu Gast im Moselstadion (Anstoß: 14 Uhr).

Eintracht Trier: Basquit – C. Spang, Lulic, Zittlau (46. Balota), Braun – Kröner (46. Heinz) – Anton, Kuduzovic (46. Cordier), Onwuzuruike (46. Arbeck) – Sözen, Fuchs.

Tore: 0:1 Fuchs (2.), 0:2, 0:3, 0:4 Anton (13., 19., 33.), 0:5 Fuchs (39.), 0:6 Sözen (48.), 0:7 Sözen (54.), 0:8 Anton (65.), 0:9 Sözen (76.), 0:10 Spang (82., Foulelfmeter)

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)