Regionalliga Südwest: Gipfeltreffen am Montag

Zu einem „Gipfeltreffen“ kommt es am Montag (ab 20.15 Uhr), wenn der Tabellendritte KSV Hessen Kassel den Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim zum Abschluss des 9. Spieltages in der Regionalliga Südwest empfängt. Der SV Waldhof ist in der Liga noch immer ungeschlagen. Zuletzt gab es sieben Siege in Folge. Den bislang einzigen Punktverlust musste Waldhof zum Saisonauftakt beim FC 08 Homburg (1:1) hinnehmen. Insgesamt blieb die Mannschaft von SVWM-Trainer Kenan Kocak fünfmal ohne Gegentor.
Verzichten muss der 34-jährige A-Lizenz-Inhaber auf Offensivspieler Daniel Di Gregorio, der sich beim jüngsten Heimerfolg gegen den 1. FC Saarbrücken (3:1) die fünfte Gelbe Karte in dieser Saison eingehandelt hatte.
Um auch gegen den Ligaprimus punkten zu können, sind die „Löwen“ einmal mehr auf die Tore von Shqipon Bektasi angewiesen. Bei bislang sieben Einsätzen netzte der Angreifer bereits neunmal ein, steht damit an erster Stelle. Noch in der vergangenen Spielzeit stand Bektasi in Mannheim unter Vertrag, wechselte zum Ende der Wechselperiode zum KSV. Für den SV Waldhof hatte Bektasi in 24 Spielen gerade einmal vier Treffer erzielt.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)