Interview: Demjan Duran (SC Mesopotamien)

Der Mittelkreis unterhielt sich mit Leistungsträger Demjan Duran vom SC Mesopotamien. Meso steht schon länger als Absteiger fest und muss zur kommenden Saison in die Kreisoberliga. Durch den Abstieg steht ein kleiner pesoneller Umbruch an, aber mit Duran gab ein Schlüsselspieler seine Zusage für den Neuanfang.

Mittelkreis: Wie lautet dein Fazit nach dieser turbulenten Saison beim SC Mesopotamien?

Duran: Ich muss sagen das die Saison für den Verein und für mich persönlich eher enttäuschend verlaufen ist. Wir sind abgestiegen und müssen das akzeptiern. Enttäuschend darum, da viel viel mehr drinne gewesen wäre. Die Mannschaft stand zu unrecht unten, die Qualität und das Potential jedes einzelnen Spielers entspricht nicht der schlechten Tabellenplatzierung. Hauptsächlich ist es natürlich Selbstverschulden und die Naivität der jungen Spieler die uns da hingebracht haben, und wenn man dann unten steht und gegen den Abstieg spielt klappt dann auch nicht immer alles wie man es will und dann kommt auch noch Pech hinzu. Unsere Leistungen waren in der Regel total unkonstant, gegen den Tabellenführer gewinnen wir und gegen den Tabellenletzten gehen wir sang- und klanglos unter.

Mittelkreis: Was hat den Ausschlag für deine Vertragsverlängerung gegeben?

Duran: Ich muss sagen ,dass ich mich seit dem ersten Moment hier im Verein sehr wohl gefühlt habe. Das Team, die Jungs und auch das ganze Umfeld ist sehr nett und sowohl menschlich als auch charakterlisch super. Die Presse bzw. die Medien und auch die gegnerischen Mannschaften hatten eine negative Meinung die ich gar nicht nachvollziehen kann. Ständig standen Vorurteile gegen diesem Mannschaft im Raum die überhaupt nicht der Wahrheit entsprachen. Ich habe den Verein und auch die ganzen Menschen im Umfeld in einer komplett anderen Weise kennengelernt und mich auch deshalb für eine Vertragsverlängerung entschieden. Zwar sind wir abgestiegen und spielen in der nächsten Runde eine Klasse tiefer aber das war für mich kein Grund den Verein zu verlassen. So lange ich so gut aufgehoben wie hier bin und mich wohlfühle, gibt es für mich keinen Grund zu wechseln. Ich habe hier nicht nur einen Ort zur Weiterführung meines Hobbys gefunden, sondern was viel wichtiger ist, viele Freunde.

Mittelkreis: Was ist für euch nächste Saison in der Kreisoberliga möglich?

Duran: Als Absteiger sollte es unser Ziel sein sofort wieder aufzusteigen. Wenn die Mannschaft größtenteils bestehen bleibt sehe ich dieses Ziel dann nicht nur als Möglichkeit sondern als Muss. Ich kenne die Liga zwar nicht, jedoch gehe ich davon aus das unsere Qualität in dieser Liga nicht wiederzufinden ist.

Mittelkreis: Was hat der SC Mesopotamien in deinen Augen für eine langfristige Perspektive?

Duran: Ich bin noch relativ neu in diesem jungen Verein und habe jetzt diesen bitteren Abstieg miterlebt. Der ganze Verein ist zwar sehr traurig darüber doch denke ich dass der direkte Wiederaufstieg und die Etablierung in der Gruppenliga die nächsten Ziele sein sollten. Dann sollten man auch die Verbandsliga ins Visier nehmen, da ich denke dass das kein unerschwingliches Ziel in den nächsten Jahren sein könnte. Ich würde es diesem Verein vom ganzen Herzen gönnen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)