Hessenliga: Der 1. FC Eschborn siegt auch am letzten Spieltag

Von der Presseabteilung des 1. Fc Eschborn ging beim Mittelkreis folgender Text ein:

Der 1.FC Eschborn hat die Meisterschaftssaison 2011/12 beendet wie er sie begonnen hat: Mit einem 2:1-Auswärtssieg. Beim OSC Vellmar kam der FCE durch Treffer von Anil Mus in seinem ersten Spiel von Beginn an vor der Pause und von Epharin Uworuya nach der Pause zum 14. (!) Auswärtssieg der Saison. Vor der Partie, in der beide Mannschaften noch einmal engagiert zu Werke gingen, gab es vom Gastgeber bereits Meisterschaftsblumen als Glückwunsch überreicht, nach der Partie folgten weitere zahlreiche lobende Worte auf dem kurzfristig anberaumten Aufstiegs-Empfang im Eschborner Vereinsheim. Nach dem Spiel und den Feierlichkeiten verabschiedete sich die Mannschaft bis Ende Juni in den Urlaub...

Bevor in Vellmar das Spiel aber zur vollen Blüte gelangte, galt es zunächst einige Hindernisse zu überwinden. Das größte: Der Stau auf der Autobahn nach Nordhessen. Es 45 Minuten vor Spielbeginn kam der FCE beim nördlichsten Hessenliga-Gegner an. Geschadet hat es letztlich aber nicht.

Der FCE, bei dem mit Onay Sen (Tor), Anil Mus (Abwehr) und Alexander Wolf (Mittelfeld) drei Spieler zum ersten Startelf-Einsatz kamen, hatte das Geschehen zunächst im Griff. Eher überraschend fiel dann das 1:0 für die Gastgeber, nachdem eine Faustabwehr von Sen direkt auf dem Kopf von Glogic landete, der den Ball gedankenschnell ins leere Tor bugsierte.

Am Spielverlauf änderte das freilich wenig. Der FCE blieb feldüberlegen, nach und nach stellten sich dann auch Torchancen ein. Zunächst verpasste Anthony Wade nach Uworuya-Flanke noch knapp, kurz darauf war dann aber Linksverteidiger Anil Mus frei durch. Alleine vor dem Torhüter krönte er mit einem feinen Schuss ins lange Eck seinen Einsatz zum Ausgleich.

In Durchgang zwei das gleiche Bild: Vor rund 50 mitgereisten Fans blieb der FCE überlegen und die gefährlichere Mannschaft. In der 66.Minute dann die Entscheidung: Can Özer schickte Ephraim Uworuya steil, der schob den Ball ruhig am Torwart vorbei zum 2:1 in die Maschen. Einmal musste Onay Sen noch retten, dann stand der Sieg für den überlegenen FCE fest. In den Schlussminuten feierte Nachwuchsmann Martin Böhmig noch sein Hessenligadebüt.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)