Verbandsliga Süd: …Und täglich grüßt das „MuFil“-Tier…

Mustafa Fil und seine Spvgg. Oberrad haben es mal wieder geschafft...Wie schon in der Vorsaison düpierte die Mannschaft von Trainer Mustafa Fil den scheinbar übermächtigen Konkurrenten vom KSV Klein-Karben mit 3:1. Der dritte Sieg in der dritten Partie gegen die Wetterauer gelang dem Frankfurter Verbandsligisten gestern Abend auswärts  in beeindruckender Manier. Auch wenn die favorisierten Hausherren das spielbestimmende Team waren und selbst Chancen zur Führung hatten, ging die Spvgg. Oberrad durch Florian Kister mit 1:0 in Front.

Diese Führung spielte Mustafa Fil und seinen Mannen in die Karten. Nun konnten die Gäste durch ihre aggressive Spielweise dem Gegner den Schneid abkaufen. Auch als der eingewechselte Klein-Karbener, Lukas Gärtner in der zweiten Hälfte das 1:1 markieren konnte, kam kein Bruch ins Oberräder Spiel.

Quasi im Gegenzug schaffte Christian Günsche per Kopf die erneute Führung für den Außenseiter (70.). Dieser Treffer versetzte dem KSV Klein-Karben im Aufwind den nächsten Dämpfer und drehte die Partie endgültig zugunsten der Gäste.

Samir Benamar machte mit seinem Treffer zum 3:1 schließlich alles klar (85.). Es bleibt also dabei. Der KSV Klein-Karben kann gegen Mustafa Fil und die Spvgg. Oberrad weiterhin nicht gewinnen.Die Gäste stehen nun nach 14 Spielen sogar nur einen Punkt und einen Platz hinter dem Lieblingsgegner auf Rang sieben.

Im zweiten Freitagsspiel der Verbandsliga Süd besiegten die Kickers Obertshausen Eintracht Wald-Michelbach mit 3:0 und stehen vorübergehend auf Rang zwei.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)