Verbandsliga Süd: Spvgg. Oberrad ist in guter Gesellschaft!

Nach neun Spieltagen ist die Verbandsliga Süd ausgeglichen wie selten zuvor. Lediglich die Sportfreunde Seligenstadt führen mit 22 Punkten einigermaßen souverän die Klasse an. Dahinter gibt es momentan ein Hauen und Stechenzwischen einigen renommierten Clubs. In dieser Gesellschaft befindet sich seit dem Wochenende auch die Spvgg. Oberrad. Durch den 3:1-Sieg beim bisherigen Tabellenzweiten, FC Bensheim, stieß das Team von Trainer Mustafa Fil punktmäßig zu Konkurrenten wie RW Frankfurt (0:0 bei der TGS Jügesheim) oder dem KSV Klein-Karben (1:1 beim SV Darmstadt 98 II) hinzu.

Am vergangenen Sonntag war die Spvgg. Oberrad das einzige Team, das dreifach punkten konnte. Der 3:1-Sieg hatte sich für Mustafa Fil schon unter der Woche angedeutet. Florian Kister besorgte nach einer halben Stunde das 1:0.

Kurz nach der Pause glichen die Hausherren durch Niklas Fäcke aus, ehe erneut Florian Kister die Gäste in Front brachte (70.). In den nächsten 20 Minuten versuchte der FC Bensheim das erneute Unentschieden herbei zu führen. Die Oberräder verteidigten aber geschickt und versetzten dem Gegner durch einen sehenswerten Volleyschuss von Bahri Eyüp in der Schlussminute den endgültigen K.O.-Stoß.

Da mit der TGS Jügesheim, RW Frankfurt, dem KSV Klein-Karben und der Spvgg. Oberrad vier Teams zwölf Zähler und dahinter mit Kickers Obertshausen, der Spvgg. Neu-Isenburg und dem FC Alsbach drei Teams elf Zähler auf dem Konto haben gilt es schon ab Freitag, wenn der zehnte Spieltag beginnt, nachzulegen und in der Tabelle weiter voran zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)