Verbandsliga Süd: Spitzenreiter Sportfreunde Seligenstadt schenkt 2:0-Führung gegen Eintracht Wald-Michelbach her

Dass der Tabellenführer der Verbandsliga Süd im moment alles andere als in Top-Form spielt, bewies das gestrige Samstagsspiel am 16. Spieltag gegen Abstiegskandidat, Eintracht Wald-Michelbach. Zu Hause führte die Mannschaft von Trainer Klaus Reusing schon sicher mit 2:0, ehe der Tabellenletzte aufdrehte und noch zu einem 2:2-Unentschieden kam. Patrick Richter hatte die Hausherren nach einer nahezu ausgeglichenen ersten Hälfte in der 41. Minute in Front gebracht, und Mladen Puric erhöhte zwei Minuten nach Wiederbeginn sogar auf 2:0 für die Sportfreunde Seligenstadt.

Wer nun dachte, der Spitzenreiter würde das Spiel auf heimischem Platz souverän nach Hause schaukeln, sah sich getäuscht und hatte wohl nicht mit dem Kampfgeist des Teams von Andreas Baumbach gerechnet.

Die Gäste aus dem Odenwald kamen nach gut 70 Minuten durch Florian Frölich auf 1:2 heran und schafften sieben Minuten vor dem Ende sogar tatsächlich das 2:2. Jan Gebhardt erzielte den späten Ausgleich für die Gäste und lässt Eintracht Wald-Michelbach im Abstiegskampf Hoffnung schöpfen.

Nach nur einem Punkt im Monat Oktober scheint die Negativ-Serie für die Sportfreunde Seligenstadt auch im November nicht abzureißen. Zwar hat der Spitzenreiter 30 Zähler auf dem Konto, schon heute könnte aber die Usinger TSG mit einem 2:0-Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98 II am Klassenprimus vorbeiziehen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)