Verbandsliga Süd: RW Frankfurt düpiert die Spvgg. Neu-Isenburg und schnuppert Morgenluft!

Beim seinem Comeback in der Startelf nach seiner Rotsperre kam der Torjäger vom Dienst der Mannschaft von Trainer Benny Sachs, Thill Iyasere zwar zu keinem Treffer, nach zwei sieglosen Spielen schien aber die bloße Anwesenheit des Hünen zu genügen, um die Spvgg. Neu-Isenburg mit 4:1 auswärts zu düpieren.Für Thill Iyasere erledigte vor allem Turgay Akbulut das Toreschießen am gestrigen Sonntag in Neu-Isenburg. In der 37. Minute eröffnete er den Torreigen für die Frankfurter.

Das 1:1, zuvor hatte Daniel Schmitt für die Gastgeber getroffen (13.), war das erste der insgesamt drei Treffer des Offensiv-Spielers. Den zweiten treffer der Frankfurter steuerte Neuzugang und Innenverteidiger Anil Mus bei (41.)

Somit war schon vor der Pause das Spiel aus Sicht der Gäste gedreht. Nach dem Seitenwechsel schaffte Turgay Akbulut mit seinen Toren zwei (66.) und drei (84.) den Endstand.

Durch den sechsten Saisonsieg hat die Mannschaft von Benny Sachs nun 22 Punkte auf dem Konto und kann in der Spitzengruppe der Verbandsliga Süd als Tabellensechster wieder ein Wörtchen mitreden.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)