Krombacher Kreispokal Frankfurt: 14:3, 12:11,… – Was war da denn los in der dritten Runde!?

Gestern Abend fanden die ersten drei Spiele der dritten Runde des Krombacher Kreispokals in Frankfurt statt. Und die Mannschaften zeigten sich torhungrig wie selten...Beispielsweise besiegte die Spvgg Oberrad den B-Ligisten Serkevtin Spor Frankfurt gleich mit 14:3. Im Duell FC Gudesding Frankfurt gegen FV Hausen setzte sich der A-Ligist gegen den Kreisoberliga-Spitzenreiter zu Hause mit 12:11 nach Elfmeterschießen durch und schaffte somit die einzige Überraschung eines unterklassigen Teams gegen einen Favoriten. Im dritten Mittwochsspiel gewann RW Frankfurt beim SV der Bosnier knapp mit 2:1. Der Verbandsligist hatte eine bessere Zweite Mannschaft zur Mannschaft von Coach Rasim Grabovica geschickt und wäre beinahe bestraft worden.

Nach einer torlosen ersten Hälfte schaffte Kenan Batak die Führung für die Hausherren, ehe Huseyin Can und Zissis Petkanas das Ergebnis für RW Frankfurt noch in Ordnung rückten. Der andere Verbandsligist agierte in der dritten Runde wesentlich souveräner.

Die Mannschaft von Mustafa Fil schenkte Serkevtin Spor Frankfurt gleich 14 Gegentreffer ein und ließ beim Verein aus der Kreisliga B, Frankfurt, Gruppe 1 rein gar nichts anbrennen. Zur Pause stand es schon 6:3 für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel brachen bei den Gastgebern dann alle Dämme. Rafael Rodgriguez (4 Tore), Oliver Drexel (2), Ertugrul Erdogan (2), Aytac Özdemir, Strahinja Pajic, Marcel Santos, Murat Fil, Hosni Korodowov und Yassir Laqrachli waren die Oberräder Torschützen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)