Verbandsliga Mitte: Torfestival bei Germania Schwanheim – ohne Sieger

Tor-Spektakel ohne Happy-End

Germania Schwanheim verspielt zwei-Tore Führung

Germania Schwanheim tritt tabellarisch in der Verbandsliga Mitte auf der Stelle. Gegen den SV Bauerbach verspielte die Germania eine 3:1 und 4:2-Führung und kam nicht über ein 4:4-unentschieden heraus. Am Ende zwei verschenkte Punkte. Dennoch Kompliment an die Mannschaft, die vier tolle Tore erzielte und sich Chancen für weitere Treffer erspielte. Bereits am heutigen Mittwoch muss die Mannschaft als Tabellendritter zum Vierten VfB Marburg, ehe es an diesem Sonntag zur SG Kinzenbach geht. Zwei sehr weite Auswärtssreisen für die Germania. Nach einem weiteren Auswärtsspiel im Pokal am 13.09 in Diedenbergen findet das nächste Heimspiel am 16.09 gegen den FV Biebrich statt. Die zweite Mannschaft von Germania Schwanheim unterlag zu Hause Viktoria Sindlingen mit 1:3-Toren. In dem Spiel verletzte sich Linus Wirth schwerwiegend und musste im Krankenwagen in eine Klinik gefahren werden. Der komplette Verein wünscht Linus eine gute Besserung und hofft, dass er schon bald wieder spielen kann. In der Jugend gab es den lang ersehnten ersten Erfolg für die U17. Gegen den FC Bierstadt gewann die Germania nach Toren von Evans Owusu und Jannik Jung mit 2:0. Auch die U15 war beim 4:1-Sieg in Niederhöchstadt erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)