Verbandsliga Mitte: Spitzenreiter reist zum Aufsteiger

Größer könnten die Unterschiede kaum sein, als beim Spiel des TSV Steinbach beim FC Ederbergland II. Die Heimelf ist vor dieser Runde vollkommen überraschend aufgestiegen und kämpft nun gegen den Abstieg. Dagegen steht die Gastmannschaft aus Steinbach an der Tabellenspitze und hat nach einer Schwächephase zuletzt einen Punkt im Spitzenspiel geholt und den Vorsprung wieder auf acht Zähler ausgebaut. Um 14.45 Uhr wird die Begegnung angepfiffen, die aktuell noch auf dem Rasenplatz in Battenberg angesetzt ist. Viele Zuschauer aus Reihen der Gäste dürften nicht zu erwarten sein, denn die Zweite Mannschaft des TSV Steinbach spielt daheim im absoluten KOL-Spitzenspiel zeitgleich gegen den TSV Bicken um die Vorentscheidung in der Meisterschaft.

Niedernhausen, Kelsterbach und Breidenbach haben allesamt knapp beim FCE II verloren, aber insgesamt konnten schon sieben Gastvereine dort gewinnen. Aus dem Hinspiel und dem Hessenpokal-Spiel gegen die Erste Garnitur des FCE, ist der TSV Steinbach bestens mit seinen Gegnern vertraut. Beide Spiele endeten mit klaren Siegen und das obwohl die Erste des FC Ederbergland in der Hessenliga spielt. Top-Torjäger Ferlix Nolte (letzte Saison 32 Tore in der Verbandsliga-Mitte), half vor kurzem in der zweiten Garnitur aus und traf direkt. Nur 16 Treffer hat die Mannschaft aus Allendorf und Battenberg bis dato erzielt. Kassiert hat man dafür aber schon 58 Tore und hat somit die schwächste Tordiffernz der gesamten Liga. Der TSV Steinbach hat mit 73:23 Toren dafür die beste Bilanz der Liga.  Patrick Diehl hatte in Gießen doppelt getroffen und darf sich so berechtigte Hoffnung auf einen erneuten Einsatz in der umkämpften Sturmspitze beim Liga-Primus machen.

An der Einschätzung der Gegner hat sich bei Trainer Peter Cestonaro nichts getan: "Wir müssen jedes Spiel voll konzentriert angehen und dürfen keinen Gegner unterschätzen. Wir sind lange nicht durch, auch wenn man uns das seit langem attestiert!"

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)