Verbandsliga Mitte: Jan-Philipp Gelber wechselt zum TSV Steinbach

Verteidiger kommt vom TuS Erndtebrück

Der TSV Steinbach kann den dritten Neuzugang für die Saison 2014/15 vermelden. Neben den Brüdern Alexander und Sven Baldus von der SG Betzdorf findet mit Jan-Philipp Gelber ein weiterer oberligaerfahrener Akteur den Weg zum Hessenliga-Aufsteiger.

Der Verteidiger kam von Sportfreunde Siegen 2 zum TuS Erndtebrück 2. Dort betreute Ihn zuerst der heutige Cheftrainer des TuS, Florian Schnorrenberg. Nach kurzer Zeit schaffte Jan-Philipp Gelber den Sprung in die erste Mannschaft unter dem heutigen Trainer des TSV Steinbach, Peter Cestonaro. Dort war er der Senkrechtstarter in der Saison 2012-13 und wurde anschließend auch vereinsintern zum „Sportler des Jahres“ gewählt. Seine besonderen Stärken liegen u.a. beim Kopfball und im Zweikampf.

Im August letzten Jahres hatte sich der mittlerweile 23-Jährige schwer am Kopf verletzt. In einem Testspiel gegen den Bonner SC zog er sich einen Schädelbruch und den Riss einer Arterie im Kopf zu. Nur mit einer Notoperation konnte damals Schlimmeres verhindert werden. Aber der vorbildliche Kämpfer Jan-Philipp Gelber kam im Januar 2014 wieder zurück. Gegen RW Darmstadt stand er mit einem Schutzhelm a la Petr Cech erstmals wieder auf dem Spielfeld. Seitdem läuft er wieder regelmäßig beim TuS Erndtebrück in der Oberliga Westfalen auf.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)