Interview: Santiago Borrueco (Sportlicher Leiter VfB Unterliederbach)

Der Mittelkreis nutzte die Vorbereitungszeit und unterhielt sich mit dem Sportlichen Leiter des VfB Unterliederbach, Santiago Borrueco über die vergangene und die kommende Runde in der Verbandsliga Mitte.

Mittelkreis: Wie lautet Dein Fazit der vergangenen Saison?

Santiago Borrueco: Das Fazit der vergangenen Saison ist nicht positiv. Wir haben nur durch das Zurückziehen von Hessenliga Mannschaften es geschafft in der Klasse zu bleiben. Es war ein sehr schwieriges Jahr.

Mittelkreis: Was lief besonders gut, was hätte besser laufen können?

Santiago Borrueco:   Ich persönlich sehe nichts positives in der letzten Saison. Wir müssen aus den Fehlern lernen und werden ganz gezielt darauf achten, dass wir als Mannschaft auftreten. Motivation und Zusammenhalt sind die Schlagwörter für die Saison 2014/2015.

Mittelkreis: Die Vorbereitung auf die neue Runde läuft: Bist Du zufrieden?

Santiago Borrueco: Die Vorbereitung läuft normal. Intensives Training mit Höhen und Tiefen. Wir haben eine sehr junge Mannschaft. Insgesamt 5 Spieler aus dem Jahrgang 1995 und zusätzlich noch 5 Spieler aus dem Jahrgang 1994. Die Hälfte der Truppe ist nicht älter als 20 Jahre. Wir sind aber mit der Entwicklung der Jungen sehr zufrieden. Die Mischung muss aber am Ende stimmen und es muss eine klare Hierarchie in der Truppe vorhanden sein.

Mittelkreis: Welche Neuzugänge wurden verpflichtet?

Santiago Borrueco: Viele… In allen Mannschaftsteilen haben wir uns verändert. Mit Knappschinski, Molongua und Frosch haben wir nur noch 3 Spieler die vor einem Jahr in der Vorbereitung dabei waren. Wir werden auch in Zukunft verstärkt auf die Jugend setzen und haben noch weitere Talente, die in Unterliederbach eine Chance bekommen werden.

Mittelkreis: Wie lautet die Zielsetzung für die neue Saison?

Santiago Borrueco: Die Zielsetzung kann nur der Klassenerhalt sein. Wir wollen guten Fußball spielen und uns in der Klasse stabilisieren.

Mittelkreis: Wer sind Deine Favoriten?

Santiago Borrueco: Favoriten sind die üblichen Verdächtigen. Gießen, Waldgirmes, Eddersheim. Watzenborn muss man sehen wie alles funktioniert. Qualität haben Sie ja richtig eingekauft. Kelsterbach und Oberliederbach werden im 1.Drittel der Tabelle dabei sein. Bin gespannt wie Schwanheim sich präsentieren wird. Sie haben eine extrem starke A-Jugend, die nächstes Jahr Hessenliga spielt. Ich schätze, dass da das Eine oder Andere Talent frühzeitig aktiv spielen wird.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)