Gruppenliga/Verbandsliga Mitte: Verlässt Julien Antinac die SG Hoechst???

Verlässt Julien Antinac im Winter die SG Hoechst schon wieder???

Angeblich soll er vor einer Rückkehr zu Viktoria Kelsterbach stehen…

Nur ein Gerücht???

18 Kommentare für “Gruppenliga/Verbandsliga Mitte: Verlässt Julien Antinac die SG Hoechst???”

  1. Höchsting

    Der Herr Ianetti ist ja sehr engangiert im Verein, aberr beim besten Willen kein Erstmannschaftstrainer. D-Jugend und D-Klasse ist schon okay.

    Antworten
    • mali05

      Nochmal, er selbst gibt dies in Höchst bekannt also nehmt ihm doch fairerweise den Glauben! Zudem C Klasse bitte lieber Höchsting
      Und erfolgreich ist er dort weil die Jungs eben machen was sie wollen, und nicht was er vorgibt, und ja, ich bin ziemlich nah dran an der Mannschaft

      Antworten
  2. Maroc

    Bei aller liebe Jungs , der Ichaoui ist der schlechteste Trainer den ich hatte .
    Organisieren und große Sprüche machen das kann er , aber sonst ist nichts dahinter
    leider .

    Antworten
  3. Name ist unwichtig!!

    Julien wünsche dir viel Glück egal ob Höchst, Kelsterbach und und und. Zum Verein: Ich glaube nicht das alle gehen würden. Die Frage ist nur wenn Musti geht was passiert Dann? Seien wir mal ehrlich was der Musti und seine Familie dort aufgebaut haben aller Hochachtung. Deswegen kann ich es mir beim besten willen nicht vorstellen.

    Antworten
    • Max

      Es ist ja bereits aufgebaut daher ist es ja Höchst Style ihn jetzt rauszuschmeissen! Tade Condic soll ein Kandidat sein wie man hört von HK

      Antworten
    • Toni

      Toni
      mal eine Frage an euch alle die sich mit der Person Ichaoui befassen .
      Schaut doch mal wo er vor 3 Jahren stand , Höchst ist Sang und Klang los aus der Gruppenliga abgestiegen , Trainer damals Ichaoui .
      Keiner möchte hier die Leistung der letzten Jahre schmählern aber ein Ichaoui und Familie wären nicht dort wo sie sind wenn nicht das ganze Umfeld , egal in welcher Position mit daran Gearbeitet hätten , und da weiss ich von was ich spreche den ich kenne einige die in diesem Verein enorme Arbeit Leisten ohne sich in den Vordergrund zu sellen .
      Aber in Höchst ist es und war immer so das nur Einer für Erfolg zuständig war , bis alles wie eine Seifenblase zerplatzt .

      Antworten
  4. Tom

    Julien willkommen bei uns im Team und danke für die Aufklärung wie es im “ STADION AM STADTPARK “ (haha) so läuft !
    Wird schön geschwätzt und hochnässig vom “ Marketing Manager“ erzählt wie toll ihr seid, macht euch nicht zum Affen, ihr spielt keine Bundesliga sondern ich könnte wetten das WENN mal jemand in eure Bücher schaut ihr auch wieder weg vom Fenster seid

    Antworten
    • Carlo

      Mein lieber Tom
      auch für dich gilt einfach mal schauen was dein Verein so macht , wenn du den einen hast. Ich glaube schon das die MARKETING Abteilung einen riesen Job macht
      in Höchst und andere einfach nur die Zeit verschlafen haben was dies betrifft .
      Schlaft nur alle weiter , und zu Höchst weiter so was ihr dort betreibt ist Spitzenklasse .

      Antworten
    • Realist

      Ich würd mal locker sagen, dass bei den meisten Vereinen die Bücher durchaus interessant sind.
      Wenn da also mal – nur angenommen :-) – Jemand in die Bücher aller Vereine sehen würde, dann gäbe es bestimmt sehr tolle Ligen in der folgenden Saison. Und einige Personen, die sehr viel Sorgen haben…

      Antworten
  5. Carlo

    Mein Gott ihr seit so weit vom geschehen in Höchst weg wie die Erde vom Mond ihr Nasen . Schaut lieber was bei euch so passiert im Verein im gegensatz zu euch ist Höchst Gut Aufgestellt . Und bekanntlich Leben Totgesagte ja länger wie man seit 3 Jahren sieht .
    Grüße vom Experten

    Antworten
      • Carlo

        So weit ich Informiert bin , kann ein Ianetti froh sein überhaupt die 2. machen zu dürfen . Kann mir nicht denken das ein Voss oder jemand anderes aus dem Vorstand einen Ianetti ans Ruder setzen würden , also ich denke mal keine Panik verbreiten Jungs .

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)