KOL Wiesbaden: Der FC Maroc grüßt von oben

Die Saison ist gestartet, der erste Spieltag und ein Teil des zweiten wurden bereits ausgetragen. Ein Verein zeigt aber schon eine beeindruckende Frühform:  Der FC Maroc steht mit sechs Punkte an der Tabellenspitze. An sich etwas Normales, dass ein Team an den ersten beiden Spieltagen die volle Punktzahl erbeuten kann. Besonders hierbei ist aber, wie diese Siege eingefahren worden sind. Einem souveräner 3:0 Sieg am ersten Spieltag folgte ein Überrollen des Portugiesischen SV am zweiten. Sage und schreibe ein 11:2 stand als Endergebnis fest. Nach zwei Spielen schaut es beinah so aus, als die Portugiesen keine vernünftige Mannschaft für diese Saison aufstellen können. Der Abstiegskampf scheint vorprogrammiert. Kann Maroc hingegen diesen Trend nur annährend halten, spielt die Wundertüte der letzten Jahre definitiv um den Aufstieg mit.

Der eigentliche Aufstiegsfavorit, die TUS Nordenstadt tat sich am ersten Spieltag noch äußerst schwer. Ein gelungener Auftakt wurde mit der 2:1 beim FC Naurod definitiv verpasst. Die Mannschaft um das neue Trainerteam Thorsten Becht und Ronny Rohde muss sich noch unbedingt verbessern, wenn man den direkten Wiederaufstieg in dieser Saison schaffen will.

Die interessanteste Partie dürfte wohl beim VFR Wiesbaden stattgefunden. Die Heimelf und der FV Delkenheim trennten sich in einem ereignisreichen Spiel mit 5:5. Was für die Zuschauer schön anzusehen war, hat bei den Trainern der beiden Mannschaften aber aller Wahrscheinlichkeit nach zu Kopfschütteln geführt. Auch bei diesen Vereinen muss noch einiges passieren, will man eine erfolgreiche Runde spielen.

Die Paarungen und Ergebnisse des 1. und 2.Spieltages im Überblick:

1. :

Freie Turner - SC Mesopotamien (3:2), 1. SC Kohleck - Niedernhausen II (1:2), Spvgg. Amöneburg - SKG Karadeniz (2:4), FC Maroc - Biebrich II (3:0), Germania Wiesbaden - Portugiesischer SV (Ausf.), SV Erbenheim - Spvgg. Sonnenberg (3:0)

2. :

Bisher ausgetragen:

SV Niedernhausen II - 1. FC Naurod (2:1), Portugiesischer SV - FC Maroc (2:11), SKG Karadeniz - Freie Turner (0:0),       SC Mesopotamien - 1. SC Kohleck (1:1)

Noch anstehend:

TSG Mainz-Kastel - Spvgg. Amöneburg, Spvgg. Sonnenberg - Germania Wiesbaden, TUS Nordenstadt - VFR Wiesbaden,  FV Delkenheim - SV Erbenheim

Ein Kommentar für “KOL Wiesbaden: Der FC Maroc grüßt von oben”

  1. Marc

    Wer sagt denn dass der TuS Nordenstadt den direkten Aufstieg schaffen will? Nach den Berichten aus der Zeitung und auch den Abgängen habe ich etwas von Eingliederung der Jugendspieler gehört… warum interpretiert ihr das komplett anders?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)