A-Liga WI: FSV Hellas Schierstein verstärkt sich ab nächster Saison mit zusätzlicher Trainer-Kompetenz – Christos Pipsos kommt als alter Bekannter zurück

Mitteilung des FSV Hellas Schierstein:

Der Aufstieg in die Kreisoberliga Wiesbaden ist sicherlich nur noch eine Formsache. Hellas Coach Michel Badal konnte mit seinem Team in diesem Jahr eine erstklassige Saison hinlegen. Doch mit dem Aufstieg in die nächst höhere Klasse ist der Vereinsspitze auch klar: Die Anforderungen an das Trainingsmanagement werden ebenso zunehmen. Folglich ist es konsequent, dass mit der zusätzlichen Verpflichtung des erfahrenen Trainers Christos Pipsos für 2014/2015 ein Trainergespann an den Start geht, das klar macht: Der Verein will die neue Position nicht nur halten, sondern plant, sie vor allem auszubauen.

Dass Christos Pipsos das kann, hat er nicht zuletzt beim Gruppenligisten Germania Weilbach bewiesen, sondern in der Vergangenheit auch bei SKG Karadeniz, SV Kriftel 07, SC Messopotamien und FV Biebrich 02 II.

Letztendlich ist seine Fußball-Vita u.a. auch eng mit Hellas Schierstein verknüpft. Hier kommt er als „guter alter Bekannter“ zurück. Sozusagen ein Vereinskenner, der einst 1984 als Spieler, Torwart, Meister-Trainer und sogar Vorstand viele Aufgaben wahrgenommen hatte und sich nun in der Rolle des „Heimkehrers“ sehr auf seine neue Herausforderung und Aufgaben freut.

Für den Verein, die Spieler und die Fans sicherlich ein positiver Akzent. Denn der Grieche genießt im Fußballraum Wiesbaden eine hohe Reputation, die sich jetzt auch auf das Trainerteam Pipsos / Badal übertragen soll. Vielleicht auch als Versprechen an die neue Liga, dass mit dem Aufsteiger Hellas Schierstein in Zukunft ernsthaft zu rechnen ist

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)