Hallenturnier des TV Wallau: Der Turnierbericht

Das zum Jahresanfang schon traditionelle Fußballturnier des TV Wallau fand am 05.01.2013 in der Ländcheshalle in Wallau statt. Es war das zehnte Turnier seit der regelmäßigen Erfassung auf unserer Homepage, jedoch bestätigten ehemalige Spieler des TV Wallau, dass es dieses Turnier seit den 80er Jahren gibt. Organisator Pino Lotito hatte diesmal die Zusage von 14 Mannschaften und alle erschienen auch pünktlich, was sowohl die Organisatoren als auch die Spielleitung freute, da kurzfristige Absagen immer wieder zu unnötigen organisatorischen Umstellungen führen. Eine gute Mischung aus Mannschaften des Main-Taunus-Kreises, Wiesbadens und des Rheingaus von der Kreisliga C bis Kreisoberliga versprach spannende Begegnungen. Gespielt wurde in drei Gruppen, zwei a 5 Mannschaften und eine mit 4 Mannschaften, die beiden bestplatzierten aus jeder Gruppe qualifizierten sowie die beiden besten Gruppendritten qualifizierten sich für die Zwischenrunde mit zwei Gruppen a 4 Mannschaften. Die Gruppenzweiten bestritten das Spiel um Platz 3 und die Gruppensieger durften im Finale antreten. Die Spieldauer war 12 Minuten für die Vorrunde und in Anbetracht der vielen Spiele 10 Minuten für die Zwischenrunde und die Endspiele.

Nach interessanten und zum Teil auch recht hitzigen 26 Partien der Gruppenphase qualifizierten sich in der Gruppe A der Titelverteidiger, FC Marxheim mit 11 : 2 Toren und 10 Punkten sowie die SG Igstadt/Kloppenheim mit 9 : 6 Toren und 7 Punkten für die Zwischenrunde. Die SG Nassau-Diedenbergen II mit 9 : 8 Toren und 6 Punkten schaffte als zweitbester Gruppendritter auch den Sprung in die Zwischenrunde. Die weiteren Plätze belegten die FC Mammolshain mit 5 Punkten (8 : 9) und VFR Wiesbaden mit 0 Punkten (3 : 15).

Die Gruppe B war viel ausgeglichener und es war bis zum Schluss spannend, welche Mannschaften das Rennen machen würden. Am Ende stand die Spvgg Hochheim an der Tabellenspitze (15 : 3 Tore und 9 Punkte) vor FC Viktoria Kelsterbach (11 : 2 Tore und 9 Punkte). Der SV Hallgarten kam als bester Gruppendritter auch mit 9 Punkten (13 : 7) auch eine Runde weiter. Die weiteren Plätze belegten SV Schierstein 13 (4 : 20 / 3 Punkte) und TuS Rüsselsheim (2 : 13 / 0).

Die Überraschungsmannschaft des Turniers der FSV Schierstein 08 wurde Gruppensieger in der Gruppe B (7 : 1 / 7 Punkte) vor den SF Vockenhausen (6 : 7 /  6 Punkte). Die weiteren Plätze belegten TuS Medenbach (3 : 3 / 4 Punkte) und der Gastgeber TV Wallau mit 0 Punkten und 3 : 8 Toren. Damit verabschiedete sich der TV Wallau zum ersten Mal ohne Punktgewinn aus dem Turnier, da alle Vorrundenspiele verloren wurden (1 : 2 gegen TuS Medenbach, Torschütze A. Hoffmann, 0 : 3 gegen FSV Schierstein und 2 : 3 gegen SF Vockenhausen, Torschützen T. Ewald u. F. Finckh).

In der Pause zwischen Gruppenphase und der Zwischenrunde bestritten die Wallauer F-Jugendmannschaften in einer ihnen noch nicht bekannten Atmosphäre eine gelungene Partie, die von den anwesenden Eltern und von den pausierenden Aktiven aufmerksam verfolgt und immer wieder mit anerkennendem Applaus begleitet wurde. Das anschließende gemeinsame Foto mit den Spielern des TV Wallau werden sie bestimmt gut aufbewahren.

In der Zwischenrundengruppe D eroberte der FC Marxheim souverän die Tabellenspitze (7 : 1 / 9 Punkte) vor der SG Nassau-Diedenbergen II (3 : 3 / 4 Punkte). Für den auch in der Zwischenrunde mit guten Leistungen hervorzuhebenden FSV Schierstein 08 (5 : 4 / 3) und FC Viktoria Kelsterbach (2 : 10 / 1 ) war das Turnier leider beendet.

In der Zwischenrundengruppe E erspielte sich de Spvgg Hochheim nicht ganz so souverän aber trotzdem den ersten Platz mit 6 : 4 Toren und 7 Punkten und stand damit im Endspiel. Den zweiten Platz belegte SG Igstadt/Kloppenheim (5 : 4 / 5) vor SV Hallgarten (3 : 4 / 3) und SF Vockenhausen (2 : 4 / 1).

Das Spiel um Platz drei gewann die SG Nassau-Diedenbergen II gegen SG Igstadt/Kloppenheim erst im Neunmeterschießen mit 2 : 0, da die reguläre Spielzeit ohne Tore endete.
Im Finale konnte der FC Marxheim seine guten Leistungen aus der Zwischenrunde nicht mehr wiederholen und die Spvgg Hochheim zog schnell auf 4 : 0 davon. Der Titelverteidiger konnte zwar noch auf 2 : 4 verkürzen, Hochheim konterte aber zum 5 : 2 Endstand und somit zum Turniersieg.

Pino Lotito, der Organisator des Turniers, war zufrieden mit dem fairen Verlauf des Turniers, bei welchem   insgesamt 147 Tore erzielt wurden. Das 100. Turniertor wird traditionell mit einer Flasche Sekt belohnt. Der diesjährige Glückspilz war Florian Zwiener vom FC Mammolshain. Zum besten Tormann des Turniers wählten die anwesenden Mannschaften Björn Deusser vom FSV Schierstein 08. Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Wolfgang Vowe, der Vorsitzende der Abteilung Fußball bei den Schiedsrichtern (Simon Rahner, Taaufik Lakhal u. Muharrem Canel), bei Stephan Vogt, Mark-André Butzbach u. Jens Paul vom DRK Wallau, bei der Turnierleitung (Hans Maier, R. Menning) und beim Wirtschaftsausschuss und bei allen Helfern, die den reibungslosen Ablauf eines solchen Turniers überhaupt möglich machen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)