Kreisoberliga Frankfurt: Was für ein Spiel zwischen dem FV Hausen und Corumspor Frankfurt!

Beide Teams starteten unbefriedigend in die Saison der Kreisoberliga Frankfurt. Im Duell der beiden ambitiorten Traditionsvereine wollte sich sowohl das gastgebende Team von Kristian Seremet als auch Corumspor Frankfurt freispielen. Und soentwickelte sich auf dem Kunstrasenplatz in Hausen ein furioses Kreisoberliga-Spiel mit sieben Toren. Dogan Gök eröffnete den Torreigen für die Gäste von Tabellenplatz 13 mit seinem Treffer in der 18. Minute. Mohamed Jouini erhöhte zwei Minuten später sogar auf 2:0 für Corumspor Frankfurt.

Hausens bester Torschütze Sertan Aktunc schaffte in der 24. Minute den Anschluss für den FV. Wieder Mohamed Jouini stellte den alten Abstand in der 26. Minute schon wieder her. Noch vor dem Pausenpfiff traf erneut Sertan Aktunc per Strafstoß zum 2:3-Halbzeitstand.

Eine spannende, zweite Hälfte stand allen Beteiligten bevor. Wer mit weiteren fünf Toren gerechnet hatte, sah sich aber zunächst enttäuscht. Beide Mannschaften konzentrierten sich zunächst mehr auf das Toreverhindern. Erst in der Schlussphase sorgte erst Özgür Kocak für die Entscheidung zugunsten der Gäste - 4:2 in der 87. Minute.

Der Treffer von Nabil Takaddart zum 3:4-Endstand kam für den Tabellenelften zu spät....

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)