Kreisoberliga Frankfurt: Mario Sporer schießt die SG Westend im Alleingang ab – 5:0 für Viktoria Preußen!

Der Offensiv-Spezialist wird für den Gruppenliga-Absteiger immer mehr zum Glücksfall. Vor der Saison wurde Mario Sporer reaktiviert und zeigte nicht nur gestern im Absteiger-Derby bei der SG Westend, wie wichtig er für Viktoria Preußen sein kann.Der abgeschlagene Tabellenletzte sträubte sich zu Hause lange gegen die Niederlage und absolvierte eine gute erste Halbzeit. Auch nach dem Seitenwechsel sah es zumindest 15 Minuten lang so aus, als könne der 17. des Klassements wenigstens einfach punkten.

Nach einer Stunde begann aber die Show von Mario Sporer. Das 1:0 in der 60. Minute löste den Knoten der Gäste. Manuel Neumeister erhöhte in der 72. Minute auf 2:0 für Viktoria Preußen.

Für die Treffer drei, vier und fünf zeichnete wieder Mario Sporer verantwortlich. Der 5:0-Enstand ging also voll und ganz auf die Kappe des Rückkehrers. Durch seine Saisontreffer sieben, acht, neun und zehn katapultierte der Preuße seine Viktoria bis auf Rang zwei der Kreisoberliga Frankfurt.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)