Kreisoberliga Frankfurt: Die Spvgg. Fechenheim schafft gegen die TSG Nieder-Erlenbach den zweiten Streich!

In zweifacher Hinsicht wiederholten sich am vergangenen Kreisoberliga-Frankfurt-Wochenende die Ereignisse. Nicht nur, dass Spitzenreiter TSG Nieder-Erlenbach von der Spvgg. Fechenheim nach der 1:2-Pleite gegen Rotweiss Frankfurt beim 1:0 die zweite Schlappe in Folge beigebracht bekam, das 0:1 aus Sicht des Klassenprimus war auch die zweite Zu-Null-Niederlage für die Elf von Coach Vito Raimondi gegen Ashgar Ali-Jaali und Co.

Schon Anfang September 2013 besiegte die Spvgg. Fechenheim die TSG Nieder-Erlenbach mit 2:0 und ließ nun am vergangenen Wochenende den zweiten Streich folgen.

Durch einen Strafstoß-Treffer von Tolgahan Ötün in der zehnten Minute zogen die Gastgeber dem leicht favorisierten Spitzenreiter den Zahn und sicherte sich den Heim-Dreier.

Durch den 16. Saisonsieg und die Punkte 48, 49 und 50 kletterte die Spvgg. Fechenheim auf den dritten Platz der Kreisoberliga Frankfurt und ist weiterhin punktgleich mit dem FV Hausen (3:2 bei der SG Bornheim II). Der Vorsprung von Vito Raimondis Mannschaft schmolz an den letzten beiden Spieltagen auf "nur" noch sechs Punkte zusammen...

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)