Kreisoberliga Frankfurt: Das Spitzen-Trio marschiert, dahinter patzt die Konkurrenz!

Der FFV Sportfreunde 04 untermauerte seine starke Form auch nach der Winterpause. Gegen die Spvgg. Fechenheim siegten die Speuzer im Spitzenspiel gegen den Sechsten souverän mit 6:1 und belegen somit weiter Platz eins in der Tabelle. Dahinterscharrt Türkgücü Frankfurt mit den Hufen. Das 5:1 im Auswärtsspiel beim VfR Bockenheim machte auch für den Tabellenzweiten klar, dass der Zug in Richtung Gruppenliga-Aufstieg noch lange nicht abgefahren ist.

Auch der Tabellendritte, Makkabi Frankfurt, schüttelte sich nach dem verloren Pokal-Halbfinale gegen die SG Westend kurz, und siegte dann gestern im Heimspiel gegen die TSG 51 Frankfurt. Das 2:1 distanzierte den Gegner in der Tabelle und ließ das Team von Coach Alex Pajic mit dem Spitzen-Duo Schritt halten.

Im Gegensatz zu den souvänenen Favoriten patzte Tempo Frankfurt im Heimspiel gegen den Zwölften, SV der Bosnier. Gleich mit 1:3 unterlag der Tabellenfünfte und verlor somit nicht nur das Spiel sondern auch Boden auf die Konkurrenz im Aufstiegs-oder Relegationsplatz-Rennen.

Weiterhin nicht richtig in Tritt kommt auch der FV Hausen. Als Tabellenneunter gab es auswärts beim FC Rödelheim eine 1:2-Niederlage.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)