Der Stand der Dinge in der Kreisoberliga; Relegationstermine stehen fest

Wie schon im zuvor veröffentlichten Artikel zu lesen, streiten sich in der Kreisoberliga drei Teams um zwei wichtige Plätze. Die FG Seckbach ist momentan Tabellenführer und stünde als Meister als direkter Aufsteiger in die Gruppenliga fest. Türkgücü Frankfurt verfolgt vom FV Hausen würde als Zweiter in die bereits beschriebene Relegation zur Gruppenliga Franmfurt West gehen.Im Tabellenkeller stehen die zwei sicheren Absteiger mit dem SV Niederursel und Croatia Frankfurt schon fest. Der Drittletzte ist aktuell, Concordia Eschersheim, und müsste in die Relegation zur Kreisoberliga gegen die beiden Zweiten aus den Kreisligen A, Südost und Nordwest.

Außerdem noch in der Verlosung sind FFV Sportfreunde 04 und SV Tarik Griesheim. Beide haben mit 30 Punkten nur einen Zähler Vorsprung vor Concordia Eschersheim.Wie auch immer die Entscheidung an den letzten beiden Spieltagen ausfällt, fest steht in jedem Fall, dass am 23. Mai die Relegation beginnt.

Um 15 Uhr treffen der Vertreter aus der Kreisoberliga auf den Zweiten der Kreisliga A, Südost. Der Spielort des ersten von insgesamt drei Relegationsspielen ist neutral.

Eine Woche später muss der Verlierer des ersten Spiels am 30. Mai dann beim Vertreter aus der Kreisliga A, Nordwest ran. Anstoß ist um 15 Uhr.

Das letzte Spiel der Dreier-Relegation um den einen Platz in der Kreisoberliga Frankfurt tragen erneut der Kreisligist aus der A-Liga Nordwest und der Gewinner des ersten Spiels am 23. Mai aus. Begonnen wird am 3. Juni um 19 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)