Bestätigt: Zwei Spieler trainieren den FC Lorsbach II (B-Liga MTK)!

Jetzt ist es amtlich: Wie der Mittelkreis erfuhr, wird der FC Lorsbach II in der kommenden Runde antreten und ab sofort von den Spielern Martin Walentowitz und Marcel Hochheimer trainiert.

Sie folgen auf den vor knapp einer Woche entlassenen Turan Kaymakci.

7 Kommentare für “Bestätigt: Zwei Spieler trainieren den FC Lorsbach II (B-Liga MTK)!”

  1. Lorsbacher

    Sollte man nicht aufhören jetzt schmutzige Wäsche zu waschen? Es ist schade das mit einer Entscheidung im Aktiven Bereich die A Jugend kaputt gemacht wird. Aber dies ist ja nichts neues. Man stellt sich als Person über das Kollektiv. Herr Kaymakci und Herr von Allwörden haben sehr gute Arbeit geleistet in Lorsbach, allerdings leben Sie mit dieser Aktion vor, das ein Verein nicht wichtig ist, und man so mir nichts dir nichts den Verein wechseln kann. Das mit dieser Einstellung die Vereine kaputt gemacht werden Interessiert nicht. Schade. Jedoch wünsche ich den beiden für Ihren weitere Karriere alles Gute und das das wohl des Vereins gewahrt wird

    Antworten
    • Ein Außenstehender

      Nur soviel:

      1. Herr Kaymakci wurde entlassen, obwohl er versucht hatte mit Herrn Beese und Kompanen zu kooperieren, um die Jungs weiter trainieren zu können. Leider ließen die sog. „qualifizierten Trainer“ nicht mit sich reden.

      2. Ich weiß nicht ob man diesen Verein überhaupt noch als „Verein“ bezeichnen kann, denn ein Verein zeugt von Zusammenhalt und den sucht man doch vergeblich.

      3. Beide Trainer haben Zeit und Mühe in den Verein investiert und das über Jahre, um sich im Nachhinein in Herrn von Allwördens Fall vom Vorstand beleidigen zu lassen und in Herrn Kaymackis Fall, auf die unseriöseste Art und Weise entlassen zu werden. Der Einzige der sich über das Kollektiv gestellt hat, war Herr Beese und seine Anhängsel mit ihrem Rücktriit vom Rücktritt.

      4. Ein großer Teil des von Ihnen titulierten „Kollektivs“ hat sich bereits abgemeldet und das wäre sicher nicht passiert wenn der 1. FC Lorsbach für junge Spieler noch eine einigermaßen gute Perspektive bieten würde.

      Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass sich der Vorstand inklusive 1. Mannschaftstrainer“team“ mit ihrer Einstellung den eigenen Ast abgesägt hat.

      Antworten
      • Lorsbacher

        Warum hat sich denn die halbe A Jugenf abgemeldet? Wenn sieht wer dort spielt und rührt kann man sich dieses schnell selbst beantworten. Es ist auch sehr einfach den schwarzen Peter Herrn Beese sowie dem Vorstand zuzuschieben, ist Herr Kaymakci wirklich nur das Opfer? Oder hat er selber auch Fehler gemacht? Der Verein hat Versucht in der kurzen Zeit eine adäquate Lösung zu finden, nur war leider bei den Jugendlichen die Stimmung durch 2 Personen so vergiftet worden, das diese Jugend nicht mehr retten war.

        Antworten
        • Ex-Lorsbacher

          So?Na das möchte ich mehr als bezweifeln!
          Warum geht ein Kapitän nach vielen Jahren eine Klasse tiefer?Das soll nur ein Beispiel sein.
          Die letzten Jahre ist hat sich viel geändert beim FCL…und nicht gerade ins positive.
          Früher war es ein familärer Verein..heute?Wer spielt noch in der I Mannschaft?
          Ach wenn man sich unter den Ex-Spielern umhört…(die jetzt weg sind) kommt etwas anderes zur Sprach als was hier genannt wird.
          Stimmung wurde nicht gemacht sondern ist schon länger vor Ort um es so zu sagen…
          Von daher…
          Man wird noch so denke ich sehen was bis zum Winter noch alles „passiert“…und wer dann noch vor Ort ist.

          Antworten
  2. Benjamin von Allwörden

    Nur zur Info:
    Diese beiden Spieler waren Kapitäne und Verfasser des Briefes an den Vorstand.

    Ich wünsche so Leuten kein Erfolg.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)