B-Liga MTK: Viktoria Kelsterbach II siegt bei Creu Höchst

Spielbericht von Viktoria Kelsterbach
Creu Höchst - Viktoria Kelsterbach II 1:4 (1:1)
Am siebten Spieltag der Kreisliga B Maintaunus gastierte die U23 von Viktoria Kelsterbach bei Creu Höchst und konnte am Ende eines hitzigen Spitzenspiels einen  4:1 (1:1) Auswärtserfolg bejubeln. Zu Beginn sehr ausgeglichen, bestimmte die Viktoria mit dem Führungstreffer das Spielgeschehen und Creu glich noch vor der Pause aus dem Nichts aus. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine vollkommen offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten und erst das 3:1 durch Langelotz sorgte für die Entscheidung zugunsten der U23.
Beide Mannschaften begannen zunächst verhalten und versuchten, Sicherheit zu gewinnen. Entsprechend hatte die Viktoria erst nach 16 Minuten die erste Torchance, als Giovanni Acri flankte und Marco Castiglione aus spitzem Winkel an Creu-Torwart Cestaro scheiterte. Zwei Minuten später sorgte ein Freistoß von Acri aus aussichtsreicher Position für Gefahr.
Linksverteidiger Lars Wallesch passte auf Castiglione und dieser bediente Philipp Langelotz mit einem herrlichen Steilpass durch die Schnittstelle der Abwehr, jener legte noch mal quer auf den mitgelaufenen Ricardo De Castro Ferreira und der junge Flügelspieler vollendete eine tolle Kombination flach ins kurze Eck zur 1:0-Führung (23.).
Die U23 kontrollierte weiterhin das Geschehen, konnte sich jedoch zunächst keine weiteren Torchancen erarbeiten. Statt dessen gelang dem eingewechselten Corapci aus der 1:1-Ausgleichstreffer (37.). Die letzte Tormöglichkeit des ersten Durchgangs bot sich erneut Ferreira, nachdem sich Castiglione zuvor nicht gegen drei Gegenspieler durchsetzen konnte, doch der Pfosten verhinderte den zweiten Treffer des überragenden Kelsterbachers.
Auch nach dem Seitenwechsel hatte die Viktoria die ersten Chancen. Castiglione setzte das Leder jedoch knapp neben das Tor (53.) und eine Minute später scheiterte auch Langelotz freistehend an Cestaro. Die Gastgeber waren mittlerweile längst gleichwertig und die folgende, erneute Viktoria-Führung zumindest etwas überraschend. Castiglione zog gleich vier Gegenspieler auf sich, behielt die Übersicht und legte für Ferreira auf und dieser ließ sich die Chance nicht entgehen seinen insgesamt fünften Treffer in dieser Spielzeit zu erzielen. Dem auffälligen Castiglione bot sich nur eine Minute später freistehend die große Möglichkeit, für die Vorentscheidung zu sorgen, aber Cestaro parierte glänzend.
Auf der Gegenseite legte der eingewechselte Ortega für Espana Romero auf und jener brachte den Ball völlig freistehend aus fünf Metern nicht im Tor unter (68.). Die nächste Höchster Chance wehrte Viktoria-Schlussmann Holger Voigt zur Ecke ab (75.). Während Creu nun natürlich auf den erneuten Ausgleich drückte, ergaben sich Kelsterbach Räume zum Kontern. Am Ende eines solchen spielten Langelotz und Castiglione einen Doppelpass und der großgewachsene Stürmer stellte auf 1:3 aus Sicht der Gastgeber (78.).
Drei Minuten später flankte Murat Kilic von der linken Seite lang in den Strafraum. Castiglione setzte den eingewechselten Felix Winziger in Szene und dieser ließ inklusive Torwart Cestaro drei Gegenspieler aussteigen, ehe er den Ball über die Linie drückte und somit auf 1:4 erhöhte.
Am Ende einer, aufgrund zahlreicher unglücklicher Entscheidungen des Unparteiischen Abdelkader Akzouli (Frankfurt), sehr hitzigen Begegnung wehrte Voigt in der 100. Minute (!) einen Freistoß per Glanzparade ab und hielt so den „Auswärtsdreier“ fest. Damit bleibt die Kelsterbacher U23 auf dem zweiten Tabellenrang bei nun 18 Punkten und einem Torverhältnis von 33:6.

Zum Einsatz kamen: Holger Voigt – Rafael Obrebski, Caner Demir Ramadan (52. Tobias Murena), Christos Karamanlis, Lars Wallesch – Tim Teske, Murat Kilic – Giovanni Acri (68. Felix Winziger), Ricardo De Castro Ferreira – Marco Castiglione (82. Abdullah Kurt), Philipp Langelotz (86. Acri)
Bank: Groß, Toumpan, E. Yalcin, Schneider
Gelb: Wallesch, Langelotz, Acri, Castiglione, Ferreira
Gelb-Rot Karte: Murena (90+7)

Tore:
0:1/1:2 De Castro Ferreira (23./59.)
1:1 Corapci (37.)
1:3 Langelotz (78.)
1:4 Winziger (81.)

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)