B-Liga MTK: Viktoria Kelsterbach II bezwingt die SFD SChwanheim!

Der Spielbericht aus Kelsterbach
Herren II: Viktoria Kelsterbach II - SFD Schwanheim 3:2 (1:2)
Durch Tore von Giovanni Acri (25.) sowie einen Doppelpack von Mohamed Boulahfa (48. und 82.) gewann die U23 von Viktoria Kelsterbach auch das dritte Heimspiel der Saison nach zwischenzeitlichem Rückstand mit 3:2 (1:2) und bleibt nach dem fünften Sieg in sechs Spielen weiter in der Spitzengruppe der Kreisliga B-Main-Taunus.
Die Sportfreunde Dankesrangers Schwanheim verlangten den Erdogan-Schützlingen in den vorausgegangenen 90 Minuten allerdings alles ab, bevor diese ihren Derbysieg auch bejubeln konnten.
Der Aufsteiger begann konzentriert und stellte die Defensive um Christos Karamanlis und Caner Demir Ramadan vor allem in Halbzeit eins mit schnellem Direktspiel ein ums andere Mal vor Probleme, ohne daraus jedoch zunächst Kapital schlagen zu können.
Die erste Tormöglichkeit der Partie bot sich der U23 in Person von Oktay Tokay nach 6 Minuten. Sein Schuss flog allerdings am langen Eck vorbei. Fünf Minuten später verpasste der agile Giovanni Acri eine Hereingabe von Mohamed Boulahfa nur knapp und auch sein Zuspiel auf Oktay Tokay in Spielminute 16 führte noch nicht zum Erfolg.
Den Führungstreffer konnten die Viktorianer dann allerdings nach 23 Minuten bejubeln. Nach feinem Pass von Rafael Obrebski hatte Giovanni Acri auf der rechten Seite freie Bahn und erzielte sehenswert das 1:0. Drei Minuten später verhinderte das Lattenkreuz nach einem Freistoß wiederum von Acri und vorausgegangenem Foulspiel an Oktay Tokay den zweiten Viktoria-Treffer nur knapp.
Statt dessen belohnten sich die Gäste nur sechzig Sekunden später für ihren bis dahin couragierten Auftritt mit dem Ausgleichstreffer. Michael Rettberg profitierte dabei von einem Missverständnis in der Viktoria-Defensive und ließ Holger Voigt mit einem platzierten Schuss in die kurze Ecke keine Abwehrmöglichkeit. Der Kelsterbacher Schlussmann verhinderte nach einer knappen halben Stunde mit einer Glanzparade gegen Jonas Hartz zunächst den durchaus möglichen Rückstand, musste nach 37 Minuten allerdings zum zweiten Mal hinter sich greifen, als Frederik Junghenn mit einem Schlenzer in den oberen Torwinkel die nicht unverdiente Führung für Schwanheim erzielte. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand.
Trainer Turgut Erdogan regierte und brachte zur zweiten Halbzeit mit Marco Castiglione eine neue Offensivkraft und dies zahlte sich nur drei Minuten später aus. Castiglione schickte Giovanni Acri auf die Reise und sein Zuspiel in die Mitte brauchte Mohamed Boulahfa nur noch über die Linie zu drücken.
Schwanheim musste in der Folgezeit dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen und so bekam die Viktoria mehr und mehr Spielanteile und kam folgerichtig auch zu weiteren Torgelegenheiten. Es dauerte allerdings bis zur 82. Minute, ehe sich die Spieler für ihre Leistungssteigerung in Halbzeit zwei auch belohnten. Bei inzwischen strömendem Regen war es erneut  Mohamed Boulahfa, der ein Zuspiel von Ricardo Ferreira im Gehäuse von Philipp Neumann unterbrachte und die Viktoria-Anhänger jubeln ließ, denn bei diesem Spielstand blieb es auch bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Karl Lieder.
Trainer Turgut Erdogan freute sich im Anschluss über die deutliche Leistungssteigerung seiner Mannschaft im zweiten Durchgang und sprach daher auch von einem letztlich verdienten Erfolg seines Teams unter am Ende schwierigen Witterungsbedingungen. „Hier haben wir Leidenschaft und Kampfgeist gezeigt. Letztendlich war es ein Sieg des Willens in einer Partie auf sehr gutem Niveau“, so Erdogan, der mit seinen Spielern am kommenden Sonntag zum Spiel bei CREU Höchst (28.9., 15 Uhr, Hohe Kanzel, 65931 Frankfurt am Main) antreten muss.
Zum Einsatz kamen: Holger Voigt - Rafael Obrebski, Caner Demir Ramadan, Christos Karamanlis, Lars Wallesch - Tim Teske, Ricardo de Castro Ferreira (82. Eren Yalcin), Viktor Völker (62. Murat Kilic), Giovanni Acri, Mohamed Boulahfa - Oktay Tokay (46. Marco Castiglione).
Bank: Mutlu Toumpan, Felix Winziger, Nils Groß, Turgut Erdogan.
Tore: 1:0 Giovanni Acri (25.), 1:1 Michael Rettberg (28.), 1:2 Frederik Junghenn (36.), 2:2 Mohamed Boulahfa (48.), 3:2 Mohamed Boulahfa (82.)

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)