B-Liga MTK: Spielabbruch im Spiel BSC Schwalbach gegen SG Sossenheim!

Das B-Liga-Spiel zwischen dem BSC Schwalbach und der SG Sossenheim wurde am Sonntag beim Stand von 4:2 für den BSC abgebrochen. Der Schiedsrichter soll sich angeblich von den Gästen bedroht gefühlt haben.

Die Partie wird somit wohl für den BSC Schwalbach gewertet…

Der Mittelkreis bleibt für Euch an diesem Thema dran!

5 Kommentare für “B-Liga MTK: Spielabbruch im Spiel BSC Schwalbach gegen SG Sossenheim!”

  1. Hans

    Vielleicht sollte der Zuschauer nach seinem Deutschkurs auch einen SR- Lehrgang besuchen, dann gäbe es sicherlich ein paar Probleme weniger bei der schwarzen Zunft.

    Antworten
  2. Zuschauer

    Das stimmt nicht so ganz was man da liest.
    Der Schidsrichter wurden von kein Spiele angegriffen oder irgend wie bedroht. Im gegenteil der Schiedsrichter hatte das Spiel von anfang an nicht im griff, mit seinen fehlentscheidungen und mit sein Parteiisches Pfeiffen brachte er immer wieder unruhe in das Spiel.
    Aber gut was will man da sagen die Schiedsrichter bekommen immer recht, deshalb nutzen die das aus.
    Aber eins ist sicher kein Spieler hat den Schiedsrichter bedroht oder angegriffen.
    Ich als Zuschauer stand ca 20 m entfernt und habe alles mitbekommen.
    Bitte schickt Schiedrichter die auch macht über die Regeln haben und nicht welche die Tagsüber am Kiosk stehen.
    Prost.

    Antworten
  3. zuschauer

    Also ich war live vor Ort und was Sossenheim dort abgeliefert hat ist unterste Schublade aber auch schlimm das sich kein verantwortlicher zu den spielern gewendet hat und sie beruigen wollte.Leider hat der Bsc mit gemeckert und war nicht immer fair und so ist es eskaliert

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)