Interview: Michael Ross (Trainer SG Bremthal II, A-Liga MTK)

Er ist ein bekannter Torjäger aus dem Main-Taunus-Kreis, doch nun ist er Trainer: Der Mittelkreis sprach mit Michael Ross, der nun die SG Bremthal II trainiert.

Mittelkreis: Schon daran gewöhnt, nur noch Trainer zu sein?

Michael Ross: Ich habe mich sehr schnell an das Traineramt gewöhnt. Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Trainingspläne zu entwerfen und zu sehen, wie meine Jungs diese umsetzen, macht großen Spaß.

Mittelkreis:Wie lief/läuft die Vorbereitung?

Michael Ross: Ich versuche so oft wie möglich Übungen mit Wettkampfcharakter durchzuführen. Die Konditioneinheiten wurden fast ausschließlich mit Ball ausgeführt. Keine Waldläufe oder ähnlich langweilige Laufeinheiten. Daher sind meine Jungs bereits zu Beginn der Vorbereitung hochmotiviert. Sie ziehen super mit, powern sich komplett aus und haben selbst bei den harten Konditioneinheiten Spaß dabei. Die Vorbereitung läuft daher sehr gut. Die erwarteten schweren Vorbereitungsspiele hat mein Team gut bestritten. Einzig die Ergebnisse lassen zu Wünschen übrig.

Mittelkreis:Was sind die größten Unterschiede für Dich, jetzt als Trainer zu fungieren und zuvor als Spieler?

Michael Ross: Als Spieler bin ich einfach zum Training gefahren und habe die Übungen vom Trainer ausgeführt (mal mehr und mal weniger „wink“-Emoticon ). Aber nun als Trainer sich vorher immer Gedanken zu machen, ist für mich der größte Unterschied. Aber auch die Urlaubspläne jedes Spielers im Blick zu haben und mit kurzfristigen Absagen zu rechnen, Aufstellung/Training entsprechend kurzfristig über den Haufen zu werfen, ist eine große Umstellung. Aktuell fällt es mir noch sehr schwer im Spiel nicht selbst eingreifen zu können. Schließlich habe ich über 22 Jahre aktiv Fußball gespielt.

Mittelkreis:Wird man Dich in dieser Saison auch noch auf dem Spielfeld sehen?

Michael Ross: Zu 99,9% werde ich diese Saison nicht auf dem Spielfeld zu sehen sein. Nach dem ganzen Verletzungspech in den letzten Jahren war der Schritt zum Traineramt die richtige Entscheidung.

Mittelkreis:Was sind Deine Ziele mit der SGB II?

Michael Ross: Mein Saisonziel ist der Klassenerhalt, am besten mit einem einstelligen Tabellenplatz zum Schluss.

Mittelkreis:Und seid ihr bereit für den Start?

Michael Ross: Aktuell haben wir mit ein paar Verletzungen und Urlaubsausfällen zu kämpfen. Aber für den Start am 09. August werden wir gut vorbereitet sein. Ein Heimspiel zu Beginn sollte auch leichter fallen und die ersten Punkte ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)