Kreisliga A, Frankfurt, Südost: Interview Khaled Lamjahed (Union Niederrad)

Khaled Lamjahed ist seit 1995 Vereinsmitglied bei Union Niederrad. Dabei ist der Akademiker mit abgeschlossenem Wirtschaftsrecht-Studium erst 25 Jahre jung. Er ist seit 2010 außerdem Jugendleiter und Trainer der Zweiten Mannschaft. Der Mittelkreis unterhielt sich mit Khaled Lamjahed aber über die Geschehnisse in der Kreisliga A, Frankfurt, Südost.

Mittelkreis: Wie sind Sie mit dem bisherigen Abschneiden zufrieden?

Khaled Lamjahad:Wir hatten einen sehr starken Saisonstart, obwohl uns einige Spieler gefehlt haben so stieß unser Stürmer Mohamed Jouini erst Mitte September wieder ins Training. Kai Röckinghausen spielte trotz Verletzung mit und half der Mannschaft. Unser Trainer Zelkjo Sanjug hat die Erfahrung das beste aus einem Saisonstart machen zu können.

Mittelkreis: Was lief gut und was muss noch besser werden?

Khaled Lamjahad: Wir stehen momentan trotz starker Konkurrenz auf dem ersten Tabellenplatz, da dürfte nicht viel falsch gelegen haben, sicher haben wir eine mehr als unnötige Niedelage gegen Germania 94 kassiert wo wir mehr als 60 Minuten lang in Unterzahl spielen mussten, aber glückliche Siege gabs auch, sodass wir zufrieden sein können.

Mittelkreis: Sind Ab-und Zugänge für den Winter geplant?

Khaled Lamjahad: Wir planen mit unseren Aktuellen Kader die weitere Saison, es gibt auch bei unserer Reserve der ein oder andere Spieler der den Sprung schaffen könnte. Dominik Meier oder auch Aytac Arslan sind heiße Kandidaten.

Mittelkreis: Wie sieht der Vorbereitungsplan aus?

Khaled Lamjahad: Wir werden mit beiden Mannschaften, wenn das Wetter es zulässt, sehr viele Testspiele bestreiten. U.a. testen wir gegen den 1. FC Oberstedten.

Mittelkreis:Wo landet Union Niederrad am Ende der Saison, wer steigt auf und wer ab?

Khaled Lamjahad: Ich denke das die obrigen Mannschaften am Ende den direkten Aufstiegsplatz unter sich ausmachen werden. Die TSG Nieder-Erlenbach sehe ich auch aufgrund ihrer Heimstärke auf einen heißen Anwärter. Beim Tabellenende will ich nicht viel dazu sagen, häufig starten die Mannschaften einen Lauf und lösen sich unten, ich denke das SerkevtinSpor in der Rückrunde da unten rauskommen wird.

2 Kommentare für “Kreisliga A, Frankfurt, Südost: Interview Khaled Lamjahed (Union Niederrad)”

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)