Kreisliga A, Frankfurt, Nordwest: 12:2 gegen den FC Maroc Frankfurt – Weißblau Frankfurt eines Tabellenführers würdig!

Die Mannschaft von Rene Möbus und Peter Sommer setzte gestern in der Kreisliga A, Frankfurt, Nordwest das nächste Ausrufezeichen. Beim 12:2-Kantersieg über den FC Maroc Frankfurt teiltender Spitzenreiter und sein überforderter Gast die 14 Tore genau auf beide Halbzeiten auf. Abdelali Ouakili wusste schon nach zehn Minuten, dass für sein Team auswärts beim Klassenprimus nichts zu holen sein wird. Bruno Sousa und Steffen Hagemann sorgten für Weißblaus schnelle 2:0-Führung.

Bis zur Pause trafen für die Hausherren außerdem noch David Arens (17. und 35.), Steffen Hagemann (24.) und Christian Dehnz (27.). Den einzigen Treffer für den FC Maroc erzielte Soufiane El Haj Ali mit dem Pausenpfiff zum 1:6.

Auch nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer in Frankfurt/Niederrad ein ähnliches Bild zu sehen. Unterstützt durch zwei Gelb/Rote Karten bei den Gästen konnten die Gastgeber sechs weitere Treffer markieren.

Stefan Brass (62.), Christopher Hessler (64.), Dustin Freitag (77.), nochmals David Arens (83. und 86.) sowie erneut Bruno Sousa waren die Torschützen in den zweiten 45 Minuten. Rachid El Fechtali war für das zwischenzeitliche 2:8 aus Sicht des Außenseiters verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)