Regionalliga Südwest: Der 1. FC Eschborn unterliegt dem SC Idar-Oberstein

Der Spielbericht des 1. FC Eschborn zum Heimspiel gegen den SC Idar-Oberstein:

Viele Pässe, wenige Tore

Der FCE hat am 15.Spieltag in der Regionalliga Südwest einmal mehr gezeigt, dass er der Liga gut mithalten kann - und sich einmal mehr nicht mit Punkten für ein überlegenes Spiel belohnt. Das Ergebnis: Eine 0:1-Niederlage gegen Tabellennachbar SC Idar-Oberstein obwohl der FCE über weite Strecke die feldüberlegene Mannschaft mit deutlich mehr Ballbesitz war. Das goldene Tor gelang ausgerechnet Ex-Eschborner Ferhat Gündüz, der kurz nach seiner Einwechselung in der 78.Minute den Ball nach einem Konter an Tobias Stehling im FCE-Tor vorbei über die Linie spitzelte. "Wir waren gut im Spiel, aber ohne die letzte Gier, ein Tor zu machen", analysierte FCE-Trainer Sandro Schwarz. Salvatore Bari mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in der ersten Hälfte und Can Özer per Kopf nach schöner Drescher-Flanke verbuchten die besten Chancen für den FCE. In der Nachspielzeit stockte den Zuschauern dann noch für einen Moment der Atem: Mit der letzten Aktion des Spiels bugsierte Can Özer aus kurzer Distanz nach Kopfballvorlage von Ulle Strenkert den Ball über die Linie. Das Schiedsrichtergespann entschied aber auf Abseits. "Das war ein glücklicher Sieg für uns", gab Idar-Obersteins Trainer Sascha Hildmann nach den 90 Minuten auf durchweichtem Untergrund zu Protokoll.

Am Sonntag tritt der FCE nun bei Tabellenführer TSG Hoffenheim II an, bevor am kommenden Mittwoch das Kreispokal-Spiel bei Germania Weilbach auf dem Terminplan steht.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)