Interview: Michael Ross (SG Bremthal, Gruppenliga Wiesbaden)

Lange musste er in dieser Saison verletzt zuschauen, doch nun ist er zurück - Und wie! Die Rede ist von Michael Ross, dem Torjäger der SG Bremthal. Der Mittelkreis unterhielt  sich mit Michael Ross nach dem Spitzenspiel beim FC Dorndorf.

Mittelkreis: 1:1 in Dorndorf. Ein gerechtes Ergebnis?

Michael Ross: Aufgrund der zweiten Halbzeit war es in Dorndorf ein gerechtes Ergebnis. Hätten wir in der 1. Halbzeit unsere Chancen besser genutzt, wären wir mit 3 Punkten nach Hause gefahren.

Mittelkreis: Die SGB gehört auch in diesem Jahr zu den Top-Teams der Gruppenliga. Was ist Euer Erfolgsrezept?

Michael Ross: Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, dass Sie das Saisonergebnis vom letzten Jahr bestätigt. Aktuell 12 Spiele ungeschlagen ist schon eine riesengroße Leistung. Unser Erfolgsrezept ist unverändert: In Bremthal besteht eine Riesengemeinschaft. Jeder kämpft für jeden und die Stimmung ist einfach super! Neue Spieler fühlen sich immer direkt wohl. Und ob es jetzt jemand glauben möchte oder nicht: In Bremthal fließt nicht das große Geld! (siehe Diskussion "Gruppenliga Wiesbaden: Skandal mit Polizei-Einsatz in Wildsachsen – Tätlichkeit von Kastels Samir Azizi an SGW-Torwart Matthias Lukarsch???") Ich spiele in Bremthal, weil es mir dort sehr viel Spaß macht, die Gemeinschaft einfach super ist und der Verein gut und organisiert geführt wird.

Mittelkreis: Ist der Aufstieg drin?

Michael Ross: Ich möchte nicht vom Ziel Aufstieg in die Verbandsliga reden. Aufgrund der aktuellen Leistungen ist der 1. Tabellenplatz vielleicht möglich (vor allem sollten die drei Punkte aus Kastel noch kommen), aber ich glaube ein Aufstieg in die Verbandsliga wäre für unsere SGB noch zu früh.

Mittelkreis: Nach langer Verletzungspause bist Du wieder fit. Bist Du zufrieden mit Deiner Ausbeute nach deiner Rückkehr?

Michael Ross: Ich bin sehr froh, dass ich nach meiner langen Verletzungspause wieder mitwirken kann. Wenn man seit seinem 6. Lebensjahr aktiv im Verein Fußball spielt, ist das Zuschauen bei der eigenen Mannschaft einfach nur eine qual. Mit 2 Toren in zwei Spielen gegen starke Gruppenligamannschaften kann ich nur zufrieden sein. Die Mannschaft und der Trainer ünterstützen mich einfach großartig.

Mittelkreis: Am Sonntag gastiert TuS Hahn in Bremthal. Was erwartest Du für ein Spiel?

Michael Ross: Am Sonntag findet das nächste Spitzenspiel um die vorderen Plätze statt. Ich bin sehr gespannt auf Hahn. Hahn ist diese Saison die Überraschungsmannschaft. Es wird ein sehr intensives und kämpferisches Spiel werden. Die Mannschaft mit dem größeren Willen wird gewinnen.

Mittelkreis: Dein Tipp?

Michael Ross: Mein Tipp ist dennoch 3:1 für uns. Wenn man oben mitspielen möchte, muss man seine Heimspiele gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)