Gruppenliga Wiesbaden: Bestätigt – Wolfgang Pfister ist nicht mehr Trainer der SG Hoechst!

Das Gerücht hat sich bestätigt: Wolfgang Pfister ist als Trainer der SG Hoechst zurückgetreten.

Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Interimsweise hat Thomas Winkler das Training übernommen.

18 Kommentare für “Gruppenliga Wiesbaden: Bestätigt – Wolfgang Pfister ist nicht mehr Trainer der SG Hoechst!”

  1. Kreis Kenner

    Also ich kenne da ein Duo was den Verein wieder auf Vordermann bringen könnte ,diese Duo hat schon öfters bewiesen das es Vereine auf Vordermann bringt .
    Nur ist hier das Problem das sie sich in keinsterweise in Ihre Arbeit rein reden lassen und deshalb lieber nichts machen trotz mehrerer Angebote .
    Höchst sollte mal darüber nachdenken ob der Weg der richtige ist den man geht

    Antworten
  2. Björn

    In Höchst (Vorstand)muss frisches Blut rein,Jung ehrgeizig und mit Fussball Sachverstand.
    Ich kenn einen in der A-Klasse der das machen könnte,Jung frisch und ein Mann der auch sein Wort hält !!!
    Er wird es aber mit Sicherheit nicht machen,was ich verstehe kann.

    Antworten
  3. Ex zeilsheimer

    Naja klappen tut es in zeilsheim auch nicht so recht!es gibt keinen verein im mtk wo so viele spieler hin wechseln und ganz schnell wieder abhauen!

    Antworten
  4. Fan Höchst

    Bei solchem Vorstand, der nie da ist es doch was normales das leider auch dieser Traditionsverein kaputt geht!Falsch leute am Werk!!
    Nimmt eich ein beispiel an SV Zeilsheim…Junger Trainer ,Junger Sportlicher Leiter..
    Und es kalppt….

    Antworten
    • Suppenkasper

      Ich rate ab sich am Zeilsheimer Trainer ein Beispiel zu nehmen! Der führt sich auf… Siehe letztes Spiel in Weilbach. Schlimmer gehts nimmer. Eine Schande!. Da vergeht einem echt die Lust auf Fussball…

      Antworten
    • Ex-Grüne

      …leider.Ist nicht das erste mal das dieser Trainer/Spieler unangenhm auffällt.
      Mag sein das, was die Tabelle/Ergebnisse sagen dafür sprechen ,aber auch das soziale Verhalten gehört immer noch zum Sport dazu.

      Antworten
  5. EX-Spieler

    Bei allem was hier so geschrieben wird…man sollte nicht übertreiben…
    Klar hat er wenn es stimmt den halben Main Taunus Kreis abgefragt.
    Aber die Gründe liegen doch woanders schon…
    Wenn eine Mannschaft so zerfàllt liegen die Gründe tiefer…
    wie man weiß wurde letztes Jahr vielen Spielern überragende Dinge geboten.
    Und am Ende des Tages?warten sie noch heute drauf…
    Anstatt auf Konitnuität,Jugend wurden Spieler verpflichtet die das Herz nicht am Wappen trugen sondern am Gesäß.
    Aber wer will es verdenken..
    Nun beginnt wieder ein Fall einer Mannschaft wie ihn schon diverse Teams im Main Taunus Kreis erlebt haben.
    Ich persönlich bin gespannt wie es weitergeht…
    Kommt evtl ein Michael Fischer,hilft weiter ein Th.Winkler….alles Spieler die die SG HÖCHST prägten aber mit die

    Antworten
    • EX-Spieler

      Mannschaft auch keine Wunder schaffen können.
      Mir persönlich tut es im Herzen weh zu sehen wie dieser Verein wieder an Gewicht verliert…

      Antworten
  6. Flo(Amöneburg)

    Hab gerade von einem Frauenstein Spieler erfahren, dass dort auch Dieter Aßmann als Trainer zurückgetreten ist. Ist vielleicht eine News wert.

    Antworten
  7. Ex höchster

    Die mannschaft ist einfach eine gute b liga mannschaft mehr nicht!toprak kara mehmedinovic etc ist einfach kein gruppenliga oder kreisoberliga niveau

    Antworten
  8. höchster

    Zurückgetreten…hahaha… aus beruflichen Gründen…hahahaha
    überragende ausbeute als trainer…
    der ältere herr hat im stadtpark einfach alles im griff gehabt—außer seine mannschaft!!!!!!!!!!!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)