Gruppenliga Frankfurt West: Viel Bewegung an der Spitze!

Während Tükgücü Friedberg am 15. Spieltag der Gruppenliga Frankfurt West zum ersten Mal an die Spitze der Tabelle kletterte, blamierte sich der FC Kalbach als Tabellendritter beim 17. des Klassements nach allen Regeln der Kunst. Außerdem untermauerte die FG Seckbach im Derby gegen Germania Enkheimseine gute Form. Der 3:2-Sieg zu Hause gegen den Tabellenachten, brachte den Hausherren die Sicherung von Platz fünf. Patrick Stanskus, Yasin Albayrak und Oktay Sen markierten die Treffer für den Kreioberliga-Aufsteiger, während die Tore von Max Krebs und Johannes Schmidt für die Gäste nicht für einen Punktgewinn ausreichten.

Bei souveränen 3:1-Auswärtssieg von Türkgücü Friedberg bei der Spvgg. Griesheim sorgten die Ex-Spieler des VfB Unterliederbacher William Anane (2 Tore) und Alexander Clark für den Unterschied gegen das Team von Griesheims Torschützen, Mesud Mesanovic.

Eigentlich hätte der FC Kalbach gegen den 17., FC Ober-Rosbach alle Chancen gehabt, mit dem neuen Tabellenführer aus Friedberg Schritt zu halten. Die fehlende Einstellung gegen den Abstiegskandidaten kostete Gültekin Cagritekin und sein Team viele Nerven und den Sieg.

Der Trainer konnte sich nur zwei Mal über die Treffer von Andreas Eifert und Faruk Cirak freuen, den Rest des Spiels überzeugte einzig der Tabellenvorletzte.

Zur erweiterten Spitzengruppe gehört seit gestern auch die SG Westend. Durch einen 3:1-Erfolg gegen die SG Hausen/Westerfeld schaffte das Team von Paul Petrina die Festigung von Tabellenplatz sechs.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)