Gruppenliga Frankfurt West: SV Gronau geht gegen den SV Nieder-Wöllstadt unter!

Schon am letzten Spieltag galt für die Mannschaft von Trainer Jochen Kostiris die Devise: Vorne hui, hinten pfui!!! Dem 3:3 gegen den SV Nieder-Weisel ließ der Tabellendrittletzte nun am gestrigen Freitagabend ein halbes Dutzend Gegentore folgen. Mit 3:6 ging der SV Gronau gegen den SV Nieder-Wöllstadt unter!Bereits nach fünf Minuten hatte Tim Pelka die Mannschaft von Trainer Andreas Pelka in der Fremde in Front geschossen. Der frühen Gäste-Führung ließ Tolga Tosunoglu eine Viertelstunde später das 2:0 folgen.

Der Treffer von Philipp Feurbach zum 3:0 zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff bedeutete schon zur Pause eine kleine Vorentscheidung.

Diogo Pereira konterte nach dem Wechsel zwar mit dem 1:3 aus Sicht des gastgebenden SV Gronau, der Doppelschlag von Tolga Tosunoglu (64.) und Tim Pelka (68.) machte aus Sicht des SV Nieder-Wöllstadt aber schon früh alles klar.

Dem fünften Gästetreffer konnte Markus Vancura zwar noch seine zwei Tore entgegensetzen, an der Heimniederlage änderte aber auch der Doppeltorschütze des Kostiris-Teams nichts mehr.

Der eingewechselte Philipp Wagner markierte in der Schlussminute sogar noch das 6:3 für die Gäste, die durch den Sieg zumindest zwischenzeitlich auf den achten Rang der Tabelle kletterten.

Der SV Gronau hingegen muss als 16. hoffen, dass die Konkurrenz sonntags nicht punktet.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)