Gruppenliga Frankfurt West: SG Bornheim mit Derbysieg gegen Viktoria Preußen

Am gestrigen Donnerstagabend das verlegte Frankfurter Derby zwischen der SG Bornheim und Viktoria Preußen statt. Mit 3:2 setzten sich die Hausherren knapp gegen den klaren Außenseiter durch. Vor allem in der ersten Halbzeit dominierte die SG Bornheim beinahe nach Belieben. Das Team von Trainer Maik Rudolf ging durch Mustafa Zürlür bereits nach zehn Minuten in Führung.

Dass der Gegner auf Tabellenplatz 16 mit allen Kräften aus dem Tabellenkeller kommen möchte, machten die Spieler von Thomas Mahlau in der Folge deutlich. Ibrahim Abbouz erzielte nach einer knappen halben Stunde den Ausgleich für Viktoria Preußen.

Vielleicht hätten die Gäste bei der SG Bornheim etwas mitnehmen können, wäre der erneute Rückschlag nicht schon kurz nach dem 1:1 gekommen. Erneut Mustafa Zürlür erzielte vier Minuten nach dem Preußen-Ausgleich die erneute Führung für die Hausherren.

Bei diesem Ergebnis sollte es bis zum Pausenpfiff aber nicht bleiben. Aljoscha Atzberger schaffte kurz vor dem Seitenwechsel das 3:1 für Maik Rudolfs Team und brachte die Bornheimer somit schon vor dem Wechsel auf die Siegerstrasse.

Erneut Ibrahim Abbouz traf in den zweiten 45 Minuten zwar noch zum 2:3-Anschlusstreffer, der Favorit ließ trotz des knappen Ergebnisses aber nichts mehr anbrennen und kletterte durch den achten Saisonsieg in der Tabelle wieder an der FG Seckbach vorbei auf Rang fünf.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)