Gruppenliga Frankfurt West: Mario Sporer trifft vier Mal gegen das Schlusslicht!

Der 5:1-Sieg von Viktoria Preußen im Heimspiel gegen die DJK Bad Homburg glich einem Befreiungsschlag. Der 16. der Tabelle besorgte sich durch den Sieg zu Hause die Punkte elf, zwölf und dreizehn. Für den 18. und Letzten der Gruppenliga Frankfurt wird es bei lediglich vier Punkten hingegen immer enger. Der Mann des Spiels für die Hausherren war Mario Sporer, der den Ausgleich der Gäste nach einer guten halben Stunde mit der schnellen Führung beantwortete - 2:1 in der 33. Minute.

Die weiteren Treffer zum 3:1 und 4:1 erzielte Mario Sporer ebenfalls per Doppelschlag in der 73. und 74. Minute. Auch den Endstand besorgte der Mann des Tages in der 82. Minute.

Der dritte Saisonsieg war gleichzeitig auch der höchste Erfolg der Spielzeit 2012/13 für die Mannschaft von Trainer Thomas Mahlau.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)